Durach
Durach gelingt die große Überraschung

Durachs Trainer Peter Christl packte kurz vor Spielbeginn all seinen Mut zusammen und fasste seinen ganz persönlichen Pokaltraum in Worte: 'Wir fangen früh an, sonst ist es zum Elfmeterschießen zu dunkel', witzelte er. Gut anderthalb Stunden später war es dunkel auf dem Duracher Sportplatz und Christl ließ sich von freudetrunkenen Spielern hochleben. Der VfB – Siebter der Bezirksoberliga – hatte den hoch favorisierten Bayernliga-Spitzenreiter FC Memmingen bezwungen. Und zwar nicht mit Elfmeterschießen, auch nicht knapp nach 90 Minuten, sondern vollkommen souverän und verdient mit 3:0 (1:0). Des Trainers Traum war in Erfüllung gegangen und dem 'Spiel des Jahres' folgt nun in der zweiten Hauptrunde des bayerischen Toto-Pokals am 10. Oktober ein weiteres. Gegner noch unbekannt. Von der ersten Minute weg ließen die Duracher keinen Zweifel, dass sie kämpferisch alles in die Waagschale werfen werden, um den FCM zu ärgern. Und sie kamen zu weitaus gefährlicheren Torchancen als die Gäste aus dem Unterallgäu. Diese kombinierten zwar gefällig und hatten mehr Spielanteile, doch Zwingendes resultierte daraus nicht. So war die Duracher Pausenführung nach einem Tor von Dominik Schmid (30.) auch nicht unverdient.

Wer erwartete, dass Memmingen mit einer anderen Einstellung aus der Kabine kommen würde, sah sich getäuscht. Die Duracher befolgten den Rat ihres Trainers, quälten sich bei jedem Zweikampf und kamen bei ihren Entlastungsangriffen auch noch zu zwei sehenswerten Toren: Michael Winkler (61.) und Michael Mayr (65.) besiegelten die Pokal-Überraschung und bescherten ihrem VfB Durach eine Party-Nacht bis in die frühen Morgenstunden.

VfB Durach Rotter – Bonke, Mayr, Spingler, Hübner – Salkan, Böll, Winkler (81. Rossmann), Rothbauer, Schmid (89. Wachter), Ostheimer (86. Paljic).

FC Memmingen Kirchenmaier – Zwickl, Späth, Pfohmann, Beck (55. Wiedemann) – Knuth, Kahric, Deigendesch, Andorfer (66. Becker) – Zobel, Decker.

Tore 1:0 Schmid (30.), 2:0 Winkler (61.), 3:0 Mayr (65.). – Zuschauer 600.

Schiedsrichter Stangl (Kaufbeuren).

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen