Dresden hat den Druck

Jetzt ist es raus: Der EV Füssen trifft im Halbfinale der Oberliga-Play-offs ab Freitag auf die Dresdner Eislöwen. Wir sprachen mit Dave Rich über diese bevorstehende Serie.

Ist Dresden Ihr Lieblingsgegner?

Dave Rich: Ehrlich gesagt wäre mit Bad Tölz lieber gewesen, weil wir da nicht so viel Zeit im Bus verbracht hätten. Wir nehmen es, wie es kommt.

Die Strecke kennen Sie ja schon recht gut?

Rich: Das stimmt. Im Viertelfinale waren wir ja auch schon dreimal in Sachsen. So bleiben wir im Rhythmus.

Wie sehen Sie die Chancen?

Rich: Wir haben immer eine Chance. Dazu müssen wir aber fehlerloses Eishockey spielen.

So einfach ist das?

Rich: Dresden hat eine sehr gute Mannschaft. Aber sie haben auch den Druck - wir dagegen keinen. Wenn wir gewinnen, wäre das eine Sensation.

Wie groß ist die Gefahr, dass die Spieler nach der anstrengenden Serie gegen Leipzig jetzt satt und zufrieden sind?

Rich: Wer satt ist, ist fehl am Platz. Wir hatten am Montag und Dienstag frei und konzentrieren uns jetzt wieder voll auf unseren Job. Was gibt es schöneres als nach einem Sieg im letzten Heimspiel der Saison vom Eis zu gehen?

Die Fragen stelle eigentlich ich

Rich: (lacht) Was ich damit sagen will, ist, dass ich von meinen Jungs vollen Einsatz verlange und sicher bin, dass wir den Fans noch einmal so viele Eishockey-Feste wie möglich bescheren wollen.

Wann endet die Saison für den EVF?

Rich: Spätestens am 18. April. Da ist das letzte Spiel und ich habe Geburtstag. (mer)

Karten für die bereits feststehenden Heimspiele des EVF am Sonntag, 6. April, und Freitag, 11. April, gibt es täglich von 13.30 Uhr bis 16 Uhr an der Stadionkasse sowie bei Killa-Hockey und in der Vereinsgaststätte.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ