Olympischer Sportbund
DOSB-Präsidium: Allgäuer Alfons Hörmann wird als Präsident vorgeschlagen

Der Wahl des Allgäuer Alfons Hörmann zum Präsidenten des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) steht jetzt wirklich nichts mehr im Wege. Denn das Präsidium wird der Mitgliederversammlung am 7. Dezember in Wiesbaden den 53-Jährigen Allgäuer als neuen Präsidenten vorschlagen. Zuvor hatten sich bereits Spitzenverbände und die Landessportbünde für Hörmann ausgesprochen. Dieser ist bislang noch Präsident des Deutschen Skiverbandes (DSV), wird diesen Posten aber mit Übernahme des DOSB-Präsidentenamtes abgeben. Hörmann würde damit die Nachfolge des neuen IOC-Präsidenten Thomas Bach antreten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020