GT-Masters
Doppelsieg für Abt-Piloten auf dem Sachsenring

Zwei Pole-Positionen und zwei Siege durch René Rast und Kelvin van der Linde bescherten dem Kemptener Team Prosperia C. Abt Racing auf dem Sachsenring 50 Punkte im Kampf um die Meisterschaft der ADAC GT Masters.

Mit 35 Punkten Vorsprung geht das deutsch-südafrikanische Duo in das Saisonfinale vom 3. bis 5. Oktober in Hockenheim. Komplettiert wird das gute Teamergebnis durch den dritten Rang von Nicki Thiim und Fabian Hamprecht im zweiten Rennen am Sonntag.

'Dieser Erfolg war bitter nötig. Der Sachsenring passt von seiner Charakteristik perfekt zu unseren Autos. Deshalb war uns klar, dass wir hier gewinnen müssen, um uns ein Polster für Hockenheim zu verschaffen', strahlte Christian Abt am Sonntag. Doch der Teamchef warnt vor all zuviel Euphorie. Der ehemalige GT-Masters-Champion macht seinen vier Fahrern klar, dass die Meisterschaft erst entschieden ist, wenn sich die letzte Zielflagge senkt.

Mehr zum Doppelsieg des Kemptener Teams und der nächsten Herausforderung der Abt-Piloten lesen Sie in der Allgäuer Zeitung und den Heimatzeitungen vom 23.09.2014 (Seite 18).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ