Allgäu
Die Jungen sollen es richten

Egg (ag). Als es vergangene Saison in die heiße Phase ging, da machte es der SV Egg nochmals spannend. Hatten die Unterallgäuer in der Vorrunde 26 Punkte ergattert und in der Abwehr eine Viererkette einstudiert, so zeigte die Mannschaft von Trainer Karl «Charly» Ernle in der Rückrunde ein anderes Gesicht.

Das Punktepolster, das sich die Egger bis zur Winterpause anlegten, verleitete offenbar einige Akteure dazu, nicht mehr ganz so konsequent zu Werke zu gehen, und das sollte sich rächen: Nach teilweise sehr dürftigen Vorstellungen musste Egg am Ende sogar um den Klassenerhalt kämpfen. Klar wurde in diese Phase auch, dass Leistungsträger wie Martin Mutzel oder Daniel Wassermann nur sehr schwer zu ersetzen sind.

Zwei Abgänge

Nun steht die neue Saison bevor, in die der SV Egg allerdings ohne drei Akteure gehen muss: Manuel Gröger (Auslandsstudium), Christian Brauchle (Spielertrainer der «Zweiten») und Andreas Gröger, der nur noch bei absoluten Engpässen aushilft, werden Ernle nicht mehr zur Verfügung stehen.

Bange sein muss Egg nicht, denn mit Torsten Schuhwerk, Manuel Schedel und Markus Fackler rücken talentierte und disziplinierte Spieler aus der eigenen Jugend nach. Vom FC Westerheim kommt Benjamin Kees, Patrick Zoller steht zudem vor seiner ersten Saison von Anfang an; Zoller war vergangene Winterpause vom TV Sontheim nach Egg gewechselt.

Mit diesen jungen Spielern geht der SV Egg seine sechste Bezirksliga-Saison mit dem Ziel Klassenerhalt an. Dass dies erneut klappt, daran glaubt man in Egg fest.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen