Fußball
Die C-Junioren der FJG Illerursprung steigen in die Kreisklasse auf

In unserer Serie «Wir sind die Champions» stellen wir die Meister bei den Nachwuchs-Kickern vor und versuchen, dem Geheimnis des Erfolgs auf den Grund zu gehen. Ferner beantworten wir die wichtigsten Fragen rund um die vergangene Saison.

Fischen/Oberstdorf Mit zehn Siegen, zwei Niederlagen und zwei Unentschieden gelang den C-Junioren der JFG Illerursprung das Meisterstück in der Spielgruppe Sonthofen und der Aufstieg in die Kreisklasse. Das Team, das sich aus den Jugendlichen des FC Oberstdorf und TSV Fischen zusammensetzt, erzielte 51 Tore und kassierte mit elf Treffern die wenigsten Gegentore. Am Ende reichte es mit 32 Punkten zu Rang eins vor dem 1. FC Sonthofen II und der SG Thalkirchdorf, die es beide auf 30 Zähler brachten.

Die Gründe für den Erfolg: Neben der mannschaftlichen Geschlossenheit haben vor allem die Laufbereitschaft, die Zweikampfstärke, der Trainingsfleiß und die Disziplin dazu beigetragen, dass die C-Junioren der JFG Illerursprung bereits im ersten Gründungsjahr die Meisterschaft einfahren konnten, erklärt Trainer Thomas Gabriel.

<< Wir haben zwar aus Fischen und Oberstdorf die Talente bekommen, aber daraus muss auch erst einmal ein Team geformt werden >>, sagt der Coach.

Die Stärken der Mannschaft: << Das Teamwork >>, ist laut Kapitän Florian Weinberg die größte Stärke seiner Truppe. Die Buben, die außerhalb des Platzes viel gemeinsam unternehmen, präsentieren sich auf dem Rasen immer als Einheit und muntern sich gegenseitig auf. Den Zusammenhalt beweist die Mannschaft selbst dann, wenn einem Spieler ein Fehler unterlaufen ist. Schimpf und Schelte von den Kameraden kennt man bei der JFG nämlich nicht. << Wir sagen ihm dann immer, dass das nicht so schlimm ist und dass es beim nächsten Mal sicher besser klappt >>, berichtet Weinberg.

Die Schwächen: Viele Schwächen habe sein Team in dieser Klasse heuer nicht gezeigt, bemerkt der Coach, fügt aber hinzu: << Gerade was den spielerischen Aufbau betrifft, gibt es in dem Alter immer noch etwas zu verbessern. >>

Was dem Trainer an den Spielern am meisten imponierte: Bei dieser Frage muss Thomas Gabriel nicht lange nachdenken. << Der Trainingsfleiß >>, entgegnet er und begründet, dass die Spieler seine Vorgaben sowohl in Training als auch im Spiel immer hervorragend umgesetzt haben. Zudem seien seine Jungs in jeder Partie an ihre läuferischen und spielerischen Grenzen gegangen. << Vor allem dann, wenn es darauf angekommen ist, haben sie ihre besten Leistungen gezeigt >>, lobt der Coach.

Die Bedeutung der Meisterschaft für die Jugendabteilung der JFG Illerursprung: << Für den Verein ist das ein Riesenerfolg >>, betont Gabriel und verweist darauf, dass gerade im ersten Gründungsjahr die Ziele noch etwas tiefer gestapelt waren. Durch den Aufstieg in die höhere Klasse könne man den Jugendspielern jetzt << mehr bieten >> und sei daher << attraktiver >> geworden, fügt er hinzu.

Der Anteil des Trainers am Erfolg: << Er hat einen großen Anteil am Erfolg, weil man es erst einmal schaffen muss, aus zwei Teams eine so gute Mannschaft zu formen >>, erklärt Florian Weinberg. Zudem beschreibt der Spielführer seinen Coach als << guten und netten Trainer >>, der vor allem viel in Sachen Aufbauspiel trainiere und verschiedene Taktiken einstudieren lasse.

Der beste Torschütze im Team: Kapitän Florian Weinberg war mit 19 Treffern der erfolgreichste Torschütze seiner Mannschaft. << Er hat nicht nur einen starken linken Fuß, sondern ist auch groß und zweikampfstark >>, beschreibt der Coach seinen Top-Stürmer.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen