Am Oberjoch geht´s ab
Deutsche Juniorinnen-Meisterschaft am Oberjoch

2Bilder

Noch einmal in die Vollen geht es für die jungen Allgäuer Skirennläuferinnen: Am Wochenende veranstaltet der Skiklub Nesselwang die deutsche Juniorenmeisterschaft im Riesenslalom und Slalom am Alpinen Trainingszentrum Allgäu (ATA) am Oberjoch aus. Die Meisterschaft wird im Rahmen von zwei FIS-Rennen mit internationaler Beteiligung ausgetragen. Am Samstag (10 Uhr) steht der Riesenslalom auf dem Programm; am Sonntag der Slalom (10 Uhr).

Mit am Start sind Annabelle Angerer, Ann-Kathrin Breuning, Maria Erhart, Sara Micheler und Christina Sauter, die alle aus dem Head-Stützpunkt Ostallgäu hervorgegangen sind. Der SKN-Vorsitzende Karl Schmid hofft, dass der Titel beim austragenden Klub bleibt. Die Chancen dafür stehen nicht schlecht, zumal Breuning und Erhart mittlerweile zu den besten 125 Fahrerinnen der Weltrangliste gehören. Besucher können den Zielbereich per Fuß erreichen und von dort die Strecke gut einsehen.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019