Special Eishockey SPECIAL

Buchloe | km
Der Tabellenführer dominiert

Im Spitzenspiel der Eishockey-Bayernliga hielt der TSV Peißenberg am Dienstagabend durch einen 6:3 (2:0/3:1/1:2)-Erfolg in der Buchloer Eishalle weiterhin alle Verfolger klar auf Distanz.Schwerer als die Niederlage traf die Piraten die schwere Gesichtsverletzung von Stürmer Pavel Mojtek, der nach einem üblen Foul von Peißenbergs Robert Balzarek fünf Minuten vor dem Ende in Krankenhaus eingeliefert werden musste und für einige Wochen ausfallen wird.

Der ESV begann die Partie vor rund 500 Zuschauern recht stürmisch, scheiterte aber schon in der Anfangsphase mehrmals am Peißenberger Schlussmann Felix Barth, der zum besten Spieler auf dem Eis wurde.

Auf der anderen Seite nutzten die Gäste die erste Überzahlsituation und gingen durch Florian Barth in Führung (7.). Die Freibeuter hatten den Schock noch nicht ganz verdaut, da stand es bereits 0:2 durch einen Treffer von Andreas Becherer (10.). Der Anfangsschwung der «Pirates» war nun vollends dahin und der TSV blieb bis zur ersten Pause die tonangebende Mannschaft.

Überragender Torhüter

Erst nach dem Seitenwechsel bedrängten die «Pirates» das Gästetor wieder. Ein abgefälschter Schlagschuss von Andreas Walther brachte endlich den 1:2-Anschlusstreffer durch Peter Klemm (22.). Die «Pirates» blieben am Drücker und beschossen nun das Peißenberger Tor aus allen Lagen. Die ESV-Angreifer verzweifelten aber immer wieder am überragenden Gästetorhüter, der in dieser Phase den Vorsprung seiner Mannschaft festhielt.

Eine Überzahlchance nutzten die Gäste und erhöhten auf 3:1 (31.). Beim anschließenden Fünf-gegen-Drei-Powerplay spielten sich dann erneut turbulente Szenen vor dem Peißenberger Tor ab, aber die Scheibe wollte einfach nicht über die Linie. Innerhalb von nur 30 Sekunden entschied dann der Tabellenführer die Partie endgültig zu seinen Gunsten.

Im Schlussabschnitt erhöhten die «Eishackler» durch einen sicher verwandelten Penalty von Topscorer Marek Pospisil sogar noch auf 6:1 (46.). In Überzahl gelang dann Kapitän Bohdan Kozacka der zweite Buchloer Treffer nach einer schönen Kombination über Christoph Hicks und Pavel Mojtek (51).

Mit zwei Spielern mehr auf dem Eis sorgte schließlich Martin Kohlhund noch für eine weitere Ergebnisverbesserung für die bis zum Ende engagierten «Pirates» (56.).

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen