Nachruf
Der FC Memmingen trauert um Vereins-Busfahrer Volker Putz

Wo er auftauchte, war das Lachen nicht weit: Volker Putz war Busfahrer aus Leidenschaft – und obendrein ein begeisterter Sportfan. Umso größer sind Bestürzung und Trauer in vielen Sportvereinen über seinen viel zu frühen Tod.

Mit 49 Jahren starb der langjährige Busfahrer des Fußball-Regionalligisten FC Memmingen am Dienstag bei einem tragischen Unfall in seiner Heimatgemeinde Haldenwang: Bei einem Fahrrad-Sturz zog sich der Fuhrunternehmer tödliche Kopfverletzungen zu.

'Volker war ein herzensguter Mensch, der uns immer wohlgesonnen war und den wir schmerzlich vermissen werden', sagte der FCM-Vorsitzende Armin Buchmann.

Mehr über die Anteilnahme der Allgäuer Vereine lesen Sie in der Samstagsausgabe unserer Zeitung vom 13.02.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen