Eishockey
Der ESVK verliert seinen Manager

Klaus Habermann hatte in den vergangenen Monaten mehrmals angedeutet, dass ihm die Managertätigkeit beim Eishockey-Zweitligisten ESV Kaufbeuren neben seinem Beruf als selbstständiger Unternehmer und seinem Privatleben zu zeitraubend ist.

Nun wird der Manager aus diesen Gründen seine Position aufgeben und dem ESV Kaufbeuren nur noch beratend zur Seite stehen. Die bereits begonnene Saisonplanung wird er noch weiter unterstützen, Habermanns restliche Aufgaben während der Saison sollen auf mehrere Schultern verteilt werden soll, heißt es in einer Pressemitteilung.

'Klaus Habermann hat sich stets mit vollem Einsatz, Herzblut und Professionalität für den Verein engagiert', sagt Pressesprecher Christian Demel.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen