Umfrage
Cool, sympathisch und ein Vorbild

Vor eineinhalb Wochen wurden sie in Baden-Baden wieder von den deutschen Sportjournalisten gewählt - die Sportler des Jahres 2010. Bei den Frauen lieferten sich die Stars der Olympischen Winterspiele in Vancouver ein knappes Rennen. Mit nur 36 Punkten Vorsprung vor Biathlon-Königin Magdalena Neuner sicherte sich die Skirennfahrerin Maria Riesch die «Krone», Dritte wurde die Allgäuer Sprinterin und schnellste Frau Europas, Verena Sailer. Wie erwartet hatte bei den Männern nach einer überragenden Saison der jüngste Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel vor Tischtennis-Ass Timo Boll und Golfer Martin Kaymer die Nase vorne. In der Mannschaftswertung wählten die deutschen Sportjournalisten die Fußballnationalmannschaft, heuer Dritter bei der WM in Südafrika, ganz oben aufs Treppchen. Zweiter wurde der deutsche Ruder-Achter vor dem Eishockey-Nationalteam. Wir fragten Oberallgäuer Nachwuchssportler, wer für sie der Sportler und die Sportlerin des Jahres 2010 waren.

Florian Kiesel (14), Langläufer beim SC Immenstadt:

«Ich hätte meine Stimme zur Wahl des Sportlers des Jahres der Biathletin Magdalena Neuner gegeben. Sie ist noch so jung und trotzdem schon so erfolgreich. Es ist wirklich beeindruckend, wie viel die Lena schon gewonnen hat. Zum Beispiel bei den Olympischen Spielen in Vancouver wo sie zwei Gold- und eine Silbermedaille mit nach Hause nahm.»

Fabian Schütze (13), Eishockeytorwart des ERC Sonthofen:

«Mein Sportler des Jahres ist eindeutig der deutsche Eishockeynationaltorwart Dennis Endras. Er wurde bei der diesjährigen Heim-WM zum Sportler und zum Torhüter des Turniers gewählt. Ganz toll finde ich auch, dass er früher im gleichen Verein gespielt hat wie ich jetzt - im ERC Sonthofen. Dadurch und durch seine tollen Leistungen ist er mein großes Vorbild.»

Lisa Huber (13), Langläuferin beim SC Oberstdorf:

«Mich haben in diesem Jahr vor allem die Oberstdorfer Langläuferinnen Lucia Anger, Nicole Fessel und Katrin Zeller begeistert. Es ist einfach super, wie erfolgreich sie jetzt im Weltcup mit dabei sind. Besonders toll ist es auch, dass ich sie persönlich kenne. Hoffentlich können sie auch wieder in diesem Winter an ihre bisherigen Leistungen anknüpfen.»

Katharina Müller (12), Langläuferin beim SC Fischen:

«Zum Sportler des Jahres hätte ich den Langläufer Axel Teichmann gewählt. Er zeigt oft super Leistungen. Auch wenn man ihn nicht auf der Karte hat, ist er immer wieder für tolle Platzierungen gut. Meine Sportlerin des Jahres wäre Magdalena Neuner, weil sie einfach immer gut drauf ist. Auch bei «ihren» Olympischen Spielen in Vancouver hat sie es allen gezeigt.»

Ann-Kathrin Funke (16), Fußballerin beim SC Thalkirchdorf:

«Mein absoluter Favorit ist Philipp Lahm vom FC Bayern. Deswegen würde ich ihn auch zum Sportler des Jahres wählen. Er hat in diesem Jahr wieder super gespielt. In Südafrika hat er die deutsche Nationalmannschaft als Kapitän sehr gut durch die WM geleitet. Er zeigt konstant gute Leistungen und ist immer stark. Während der WM hab ich auch wegen ihm immer gerne der deutschen Nationalelf zugeschaut.»

Florian Scherzinger (16), Schwimmer bei der DLRG Sonthofen und Golfer im Golfclub Oberallgäu:

«Mein Sportler des Jahres ist der deutsche Golfer Martin Kaymer. Da ich auch golfe, weiß ich, wie schwierig es ist gut zu spielen und zu gewinnen. Und gerade in diesem Jahr hat Martin Kaymer viel erreicht. Ihm gelang zum Beispiel ein Sieg bei der PGA-Championship, eines der vier bedeutendsten Golfturniere weltweit. Außerdem hat mich der Schwimmer Paul Biedermann beeindruckt. Vor allem wie er bei der EM Gold über 200 Meter gewonnen hat. Er ist sehr gut drauf.»

Tamara Zeller (18), Volleyballerin beim TSV Sonthofen:

«Der Eishockeytorwart Dennis Endras ist für mich der Sportler des Jahres 2010. Er hat gerade in diesem Jahr eine super Saison gespielt und kommt ja auch aus dem Allgäu. Neben dem Erfolg scheint er auch sehr nett zu sein. Bei den Sportlerinnen haben mich die Leistungen von der Skirennläuferin Maria Riesch besonders beeindruckt.

Sie ist eine ideale Sportlerin, fährt konstant super Platzierungen ein und kommt auch menschlich sehr sympathisch rüber.»

Evita Pindl (13), Turnerin beim TSV Sonthofen:

«Meine Lieblingssportlerin in diesem Jahr war eindeutig die Biathletin Verena Bentele. Es ist einfach toll, wie gut und erfolgreich sie ist, obwohl sie als blinde Sportlerin ein großes Handicap hat. Sie hätte es sehr verdient, als Sportlerin des Jahres ausgezeichnet zu werden. Bei den Männern hätte ich den Turner Philipp Boy auf Platz eins gewählt. Ich turne selbst seit sieben Jahren und bewundere seine Leistungen sehr.»

Katharina Martin (12), Langläuferin beim SC Ofterschwang:

«Die Sportlerin des Jahres ist für mich die Biathletin Magdalena Neuner. Sie ist für mich als Langläuferin ein großes Vorbild. Wie sie läuft, ist einfach beeindruckend. Bei den Männern finde ich Michael Greis sehr gut. Er ist auch immer schnell in der Loipe, vor allem bei den Staffeln.»

David Luca Arendt (13), Eiskunstläufer beim EC Oberstdorf:

«Meine Lieblingssportler im Jahr 2010 waren die Eiskunstläufer Maylin Hausch und Daniel Wende. Sie laufen beide sehr schön und harmonisch zusammen. Bei den Olympischen Spielen in Vancouver waren sie schon dabei und bei der Trophee Eric Bompard in Paris haben sie den dritten Platz gewonnen. Außerdem finde ich auch die Skifahrerin Maria Riesch voll cool. Sie fährt auch in dieser Saison wieder super.»

Dennis Jipp (18), Fußballer bei den A-Junioren des 1. FC Sonthofen:

«In diesem Jahr hat mir besonders Sebastian Schweinsteiger vom FC Bayern imponiert. Er spielte eine überragende Saison. Schweinsteiger taugt auch als Vorbild. Er hat einen tadellosen Charakter, ist nie abgehoben und immer auf dem Boden geblieben. Auch Angebote, die höher dotiert waren als seine Einkünfte bei den Bayern, hat er ausgeschlagen und seinen Vertrag bei den Münchnern verlängert.»

Efi Papakonstanti (19), Shorttrack-Läuferin beim EC Oberstdorf:

«Ich hätte wie die Sportjournalisten auch, Skirennläuferin Maria Riesch zur Sportlerin des Jahres gewählt. Ich mag sie einfach sehr, finde sie sehr sympathisch und außerdem bringt sie konstant Top-Leistungen. Außerdem bin ich ein Fan von Magdalena Neuner.

Auch sie kommt im Fernsehen immer sehr sympathisch rüber und erfolgreich ist sie ja auch sehr, wie sie bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver im Februar gezeigt hat.»

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019