Motorsport
Christian Abt startet im GT Masters

Neue Supersportwagen, ein Rekordstarterfeld, spannende Fahrerkombinationen mit ehemaligen Formel 1- und DTM-Piloten: Die Rennserie 'ADAC GT Masters' schaltet einen Gang hoch. Beim Saisonstart in der 'Liga der Supersportwagen' von heute bis Sonntag in Oschersleben verspricht ein Feld mit mehr als 40 Sportwagen von 13 verschiedenen Marken ein Motorsportspektakel. Mit dabei ist der Kemptener Christian Abt.

Im Fokus beim Saisonstart stehen nicht nur der ehemalige Formel-1-Vizeweltmeister und DTM-Pilot Heinz-Harald Frentzen (44, Neuss), die Titelverteidiger Alexandros Margaritis (27, Köln) und der Franzose Dino Lunardi (33), sondern auch Ex-Champion Christian Abt (44, Kempten).

Nach zwei Jahren als Teamchef und an der Boxenmauer zieht es Abt wieder zurück hinter das Lenkrad. Der ehemalige DTM-Pilot will es nochmals wissen und startet im Audi R8 von 'Prosperia uhc speed' zusammen mit Carsten Tilke (28, München).

Die Prosperia-Audi muss man im Titelkampf mit auf der Rechnung haben, denn im zweiten R8 des fränkischen Teams starten die Nachwuchshoffnungen Christopher Mies (22, Heiligenhaus) und Christer Jöns (24, Ingelheim), die im Vorjahr bei Abt-Sportsline unter Vertrag waren.

Derweil ist BMW-Pilot Franz Engstler (49) aus Wildpoldsried in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft in Valencia/Spanien gefordert. Sein Rennstall stellt allerdings zwei Fahrer beim GT Masters: Florian Spengler und der amtierende Procar-Meister Johannes Leidinger sitzen im Cockpit eines BMW Alpina B6 GT3 aus Buchloe.

Fernsehen Alle Rennen samstags und sonntags um 12.15 Uhr live in Kabel 1.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen