Ottobeuren
Bittere Niederlage

Obwohl der TSV Ottobeuren über 90 Minuten das Spielgeschehen beherrschte, gab es gegen den Kissinger SC eine 1:2 (0:1)-Heimniederlage. Die Unterallgäuer waren von Beginn an spielbestimmend und hatten auch einige Torchancen, um in Führung zu gehen. Völlig überraschend gingen dann jedoch die Gäste durch Dennis Castro mit 1:0 in Führung (44.).

Die zweite Halbzeit begann vielversprechend für den TSVO. Junus Dinc verwandelte einen Handelfmeter (47.). In der 67. und 70. Minute vergaben die Hausherren durch Michael Urlbauer und Dinc zwei gute Chancen. Dies wurde bestraft. Andre Pusch staubte zum 1:2 ab (74.). Doch die Gastgeber gaben nicht auf. Ein Tor des TSVO wurde wegen Abseitsstellung nicht anerkannt (90.).

Schiedsrichter: Becker (Wiggensbach).

TSV Ottobeuren: Schwank, Ballwieser, Berger, Wilhelm, Göppel (72. Hartmann), Michels, Urlbauer, Dinc, S. Micheler (78. Nothelfer), E. Berger, Kille (86. Wagner).

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen