Allgäu
Binde ballert munter weiter

Sonthofen/Willisau (ts). Er war der Star-Stürmer beim 1. FC Sonthofen. 16 Landesliga-Tore erzielte Christian Binde (25) bis zur Winterpause. Dann zog es ihn beruflich in die Schweiz. Dort arbeitet er auf dem Bau. Der Dribbler spürte ihn auf.

Spielen Sie noch Fußball?

Binde: Na, klar. Ich habe für den FC Willisau in der fünften Liga bislang zehn Spiele bestritten und 15 Tore geschossen.

Sie machen also dort weiter, wo Sie in Sonthofen aufgehört haben.

Binde: Der Ort ist mir egal. Tore könnte ich auch in China schießen.

Haben Sie sich in Sonthofen eigentlich als Star gefühlt?

Binde: Das Wort würde ich so nicht verwenden. Aber eines ist klar: Ohne meine Tore wäre Sonthofen niemals aufgestiegen - und hätte auch die Klasse nicht gehalten.

Wie muss ein Trainer einen Star behandeln?

Binde: Wie alle anderen auch. Nur sollte ein Verein seinen Stars auch mehr zahlen. In der Schweiz habe ich einen super Vertrag bekommen. Meine Leistung wird überdurchschnittlich honoriert.

Vermissen Sie das Allgäu?

Binde: Ich denke gerne an die schöne Zeit in Sonthofen zurück. Aber insgesamt gefällt es mir in der Schweiz super.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ