Motorsport
Benzin im Blut

Irgendwie typisch: Man besucht die Werkstatt von Rennfahrer Franz Engstler in Wiggensbach, um dort mit dessen Sohn Luca (10) und seinem Neffen Lukas Holzhauser (16) über deren Rennsport-Karrieren zu plaudern. Als man kurz mit dem 49-jährigen Altmeister selbst redet, nutzen die beiden Nachwuchsfahrer sofort die freie Minute, um sich in den Simulator zu setzen - Rennen fahren. «Sie sind wie Brüder», sagt der Vater. «Sie treiben sich gegenseitig an.» Und die beiden haben Benzin im Blut. So viel ist klar.

In der Werkstatt aufgewachsen

Beide sind seit zwei Jahren mit dem Kart aktiv. Nach einem Jahr Slalom starteten sie 2010 bei den ersten Rundstreckenrennen. «Ich brauchte gar nicht hachhelfen», sagt Franz Engstler, der in Wildpoldsried wohnt. Im Gegenteil: Die Beiden wären am liebsten ständig an der Rennstrecke oder in der Werkstatt. Motorsport ist ihr einziges Gesprächsthema. Sohn Luca kennt auch gar nichts anderes.

Ein Beispiel: Einmal tauchte er nur wenige Minuten vor einem Rennen seines Vaters im Rahmen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) im Startbereich an der Strecke auf. Für ihn, der seit Jahren zwischen den Autos in der Werkstatt herumkriecht, das Normalste der Welt. Die WTCC-Offiziellen schäumten.

Seitdem hält sich Luca bei den Rennen des Vaters zurück. Auf der Kartbahn gibt er dafür umso mehr selbst Gas. Der Zehnjährige landete dieses Jahr in verschiedenen Rennen ganz vorne. Lukas über Luca: «Der hat richtig Talent.» Beide trainieren während der Saison fast jedes Wochenende zusammen auf der Strecke und schrauben an ihren Karts.

An die große Laufbahn denken sie aber noch nicht. Bei Lukas ist es eh schon zu spät. «Aber eine Karriere als Teammanager kann ich mir vorstellen», sagt der Neuntklässer. Beim zehnjährigen Luca sieht das anders aus. «Meine Kontakte helfen ihm sicher weiter», sagt Franz Engstler und fügt an: «Er hat meine volle Unterstützung, wenn er auch hundertprozentig dahintersteht.»

Franz Engstler will, dass die Beiden durch den Sport Pflichtbewusstsein lernen. Luca und Lukas müssen sich deshalb ihre Trainingszeiten und ihr Material verdienen. Sie arbeiten im Betrieb mit und erhalten dafür das Know-How vom Team Engstler Motorsport.

Außerdem besteht Franz Engstler darauf, dass beide Fußball beim heimischen SSV Wildpoldsried spielen. Luca soll dort lernen, was es heißt, im Team zu funktionieren. Die schulischen Leistungen dürfen allerdings nicht leiden. Die einfache Regel für Luca lautet: Bei jeder Note Vier bleibt das Kart stehen!

Leidenschaftliche Rennfahrer

Da Luca alles tun würde, um an sein Kart zu kommen, probierte er es auch schon mal mit einem Kuhhandel in der Schule. Er bat die Lehrerin aus der letzten Eins eine Zwei zu machen, damit aus der jüngsten Vier eine Drei gemacht werden könnte. Er scheiterte, das Kart blieb stehen. Seitdem gab es keine Vierer mehr für den leidenschaftlichen Rennfahrer, der einmal drei Stunden am Stück im Kart über die Strecke sauste und am nächsten Tag vor Muskelkater nicht mehr laufen konnte. «Ich würde es wieder tun», sagt Luca mit einem breiten Grinsen. Beim Testen sind beide stets die Letzten auf der Rennstrecke.»

Ob sie der Vater einbremsen müsste? Wieder grinst Luca über das ganze Gesicht. Franz Engstler bremst die Jungs gerne ein, Druck macht er ihnen aber nicht. «Ich würde sie nie anbrüllen, wie das andere Väter an der Strecke oft tun. Ich weiß ja, wie schwer es ist».

Franz Engstler will ab nächstem Frühjahr immer öfter an der Strecke bei den Rennen von Luca stehen. Bis zu neun Stunden Anfahrt nehmen sie für die Rennen auf sich, sagt Luca. Stress pur? «Nein, mir macht das sogar Spaß», sagt er, «Ich weiß aber nicht, wie das beim Papa ist.» Solange die Noten stimmen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen