Reiten
Bayerischer Meistertitel im Vielseitigkeitsreiten für Corinna Hintz aus Lindenberg

Auf diesen Wettkampf hatte sich Corinna Hintz die ganze Saison über vorbereitet, vorsichtig ein Plätzchen auf dem Podest anvisiert - und am Ende doch alle überrascht: Die 14-Jährige holte sich bei der bayerischen Meisterschaft der Vielseitigkeit in Hambach (Unterfranken) erstmals den Titel in der Ponywertung.

Bei dem zweitägigen Wettkampf ging die Schülerin aus Weiler, die das Gymnasium Lindenberg besucht, mit ihrem sieben Jahre alten Pony << Day Made >> ins Rennen. Das Duo vom Reit- und Fahrverein Lindenberg musste zunächst im vollen Nebel eine Dressur Klasse A absolvieren, ehe bei besten äußeren Bedingungen das Springen A** stattfand.

Wie es bei einem solchen Titelkampf fast schon üblich ist, wurden die Teilnehmer von einem sehr schweren Parcours erwartet. Als letztes Hindernis galt es beispielsweise einen großen Oxer bergab anzureiten und zu überspringen. Hier scheiterten einige Favoritinnen, darunter die amtierende Mannschaftseuropameisterin sowie die bayerische Vizemeisterin.

Während die Konkurrenz die Hoffnungen auf den Titel begraben musste, bewies Corinna Hintz, dass sie starke Nerven hat: Sie durchquerte den Parcours zusammen mit << Day Made >> mit nur einem einzigen Abwurf.

Am zweiten Wettkampftag stand der Geländeteil an. Die anspruchsvolle und etwa 2,7 km lange Strecke mussten die Ponys ebenso bewältigen wie die Großpferde. Sie war hügelig, umfasste 21 Sprünge und musste mit einer scharfen Tempovorgabe (500 Meter pro Minute) bewältigt werden. Als einziges Pony schaffte << Day Made >> dies ohne Hindernisfehler. Lediglich ein paar Strafpunkte gab es wegen Zeitüberschreitung. Das ist beachtlich, wenn man bedenkt, dass fast ein Viertel aller Teilnehmer am Geländetag ausscheiden musste.

Am Ende gab es eine offene Gesamtwertung, in der Ponys (Jugend bis 16) und Großpferde gelistet wurden. Corinna Hintz landete auf Rang 8 - und da sie die beste Ponyreiterin war, erhielt sie den bayerischen Meistertitel zugesprochen. Für die 14-Jährige ist es nach Platz 2 beim schwäbischen Ponypreis und der schwäbischen Vizemeisterschaft im Springen der nächste tolle Erfolg in diesem Jahr. Ihr großes Ziel ist allerdings die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen