Allgäu
Auf dem richtigen Weg

Die Sonthofer spielten in der vergangenen Saison lange Zeit überragend und landeten am Ende auf Rang sechs. Das lag aber vor allem daran, dass Torjäger Christian Binde in der Vorrunde fast in jedem Spiel traf und sein Team sogar auf Rang eins schoss. Als es ihn nach der Winterpause aus beruflichen Gründen in die Schweiz zog, wurden die Erfolgserlebnisse weniger und die Niederlagen häuften sich.

Erst zum Ende der Saison schalteten die FC-Kicker einen Gang höher und feierten wieder Erfolge. Statt in teure Kicker zu investieren, setzen die Verantwortlichen auf Spieler aus den eigenen Reihen. Mit Bernhard Jörg vom Kreisliga-Aufsteiger FC Rettenberg wurde nur ein neuer Spieler geholt. Das hat allerdings den Vorteil, dass Coach Methfessel auf eine eingespielte Truppe mit 17, 18 gleichwertigen Spielern zurückgreifen kann. Nach und nach sollen die Eigengewächse über die zweite Mannschaft (Bezirksliga) an die Landesliga herangeführt werden. Das erfordert zwar Geduld, ist aber mittel- und langfristig der richtige Weg. Ein Mittelfeldplatz ist in dieser Saison realistisch.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ