Radrennen
Auerberg-Mountainbike-Marathon auf Erfolgskurs

«Ausgebucht» meldeten die Veranstalter des Auerberg-Mountainbike-Marathons bereits am 15. April. Der Ansturm auf das beliebte Radrennen war auch in diesem Jahr wieder enorm. Nachdem 2010 bereits ebenfalls die maximale Teilnehmerzahl erreicht wurde, hatten sich die Organisatoren entschlossen, 2011 sogar noch einmal 100 Radfahrer mehr zuzulassen. Am kommenden Sonntag, 8. Mai, gehen also 750 Athleten an den Start. Es ist dann die nunmehr neunte Auflage, die so groß ausfällt wie nie zuvor. «Sogar jetzt rufen noch Leute an, die unbedingt mitmachen wollen», berichtet Helmut Zappe vom Organisationsteam der Veranstaltung.

Bis auf eine winzige Änderung fällt die Strecke wieder so aus wie im vergangenen Jahr. Damals hatte man den Kurs leicht geändert - damit waren alle Beteiligten zufrieden. << Wegen eines Wegebaus im Sechs-Pfarrwald wurden wir darum gebeten, diesen Teil nicht zu befahren. >> Auf der Alternativstrecke bitten die Veranstalter um niedrige Geschwindigkeit - es gehe recht steil bergab, heißt es auf der Internetseite des Auerberg-Marathons. Ohnehin tun die Verantwortlichen alles in ihrer Macht stehende, um auf die Sicherheit der Teilnehmer zu achten. So habe es vergangenes Wochenende eine Begehung der Strecke gegeben - rund 50 Leute nahmen daran teil, berichtet Zappe. << An neuralgischen Punkten stehen am Sonntag wieder Sicherheitsposten der Bergwacht, der Feuerwehr und weitere Helfer.

>> Vor dem Feld fahren zudem zwei Motorräder, die den Verkehr oder Passanten warnen. << Wir fahren auf keiner abgesperrten Strecke >>, erklärt Zappe die Vorsichtsmaßnahmen. Fünf Minuten vor dem Start, der um 10 Uhr an der Fachoberschule in Kaufbeuren erfolgt, wird es zudem eine weitere Sicherheitsbelehrung der Teilnehmer geben.

Die Starter kommen auch in diesem Jahr teils von weit her: Ein gebürtiger Schwede sei dabei, zudem Radfahrer aus Österreich und der Schweiz. Mit Birgit Söllner geht bei den Damen sogar die deutsche Vizemeisterin im Mountainbike-Marathon ins Rennen. << Favoriten gibt es bis jetzt keine >>, sagt Zappe, << aber wir haben wieder sehr starke Fahrer dabei.

>> Die Zielankunft der schnellsten Sportler erwartet er gegen 12.45 Uhr - dann sollen die besten die rund 63 Kilometer Weg und 1000 Höhenmeter zurückgelegt haben. Sehr zufrieden ist er übrigens mit der Wetterprognose: Für Radfahrer - so zumindest Zappes eigener Geschmack - seien rund 20 Grad Celsius bei wenig Wind am angenehmsten. In etwa diese Bedingungen sage der Wetterbericht für den Sonntag auch voraus.

Neben dem Auerberg-Marathon für die Erwachsenen findet in diesem Jahr wieder der << Kids MTB-Marathon >> statt, auf den Zappe großen Wert legt. << Der Jugend- und Schülerbereich ist förderungswürdig >>, sagt der B-Trainer des Bayerischen Radsportverbands. Auf die jungen Teilnehmer wartet am kommenden Sonntag je nach Alter ein Rundkurs von 1,3 bis 4,3 Kilometer Länge.

Gewertet wird dabei in den verschiedenen Klassen U7, U9, U11, U13 sowie U15.

Anmelden für den Kids-Marathon können sich interessierte Kinder am Renntag zwischen 7.30 und 9.30 Uhr im Startbereich an der FOS. Alle jungen Teilnehmer bekommen bei der Zieleinfahrt Urkunden und Sachpreise.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen