Special Fußball SPECIAL

Regionalliga
Angespannte Situation beim FC Memmingen vor Spiel in Bamberg

Zu einem Duell der Enttäuschten kommt es am Freitagabend (19.30 Uhr) in der Fußball-Regionalliga Bayern, wenn der FC Memmingen beim FC Eintracht Bamberg antritt. Hier die seit sieben Spieltagen sieglosen FC Memmingen, dort die ambitionierten Bamberger, die in den letzten drei Pflichtspielen aus ihrer Sicht enttäuschende Ergebnisse holten.

Nach zehn Runden war die Bamberger Fußballwelt vollauf in Ordnung. Gerade wurde dem hohen Favoriten FC Bayern München II mit 2:1 die erste Saisonniederlage beigefügt. Die Ausbeute bedeutete bis dahin punktgleich mit der SpVgg Greuther Fürth II den zweiten Tabellenplatz.

Dann der Bruch: Das Pokalaus beim Bayernligisten Alemannia Haibach (4:6), ein mageres 1:1 Unentschieden im Punktspiel beim Schlusslicht TSV Rain und dann eine klare 1:4 Abfuhr im Verfolgerduell beim FV Illertissen. Wie auch die Memminger zollen die Bamberger offenbar den vielen Spielen zu Beginn jetzt Tribut. 'Wir müssen schauen, dass die Verletzten zurückkommen', hatte FCE-Trainer Dieter Kurth in Illertissen nur eine Rumpftruppe zur Verfügung.

Gleichwohl blickte Kurth voraus: 'Wir haben jetzt zwei Heimspiele in Folge, da müssen wir punkten'. Womit klar wird, was die Memminger im Fuchs-Park-Stadion erwarten wird.

Beim FCM gab es in dieser Woche klare Worte. Auf dem Trainingsplatz wurde der Ton von Trainer Esad Kahric merklich rauer. Am Dienstagabend traf sich die Mannschaft zu einer internen Aussprache und für Donnerstagabend war noch eine Krisensitzung auf höchster Ebene anberaumt.

Hier sollte alles aufs Tablett kommen, warum es derzeit nicht läuft. Bei einem erneut schwachen Auftritt in Bamberg so wie bei der 1:3 Heimniederlage gegen Aschaffenburg scheinen personelle Konsequenzen nicht mehr ausgeschlossen. Wobei es laut dem sportlichen Leiter Jürgen Wassermann aber auch keine Schnellschüsse in dieser Richtung geben soll.

Seit Jahren ist im Verein eigentlich auch in kritischen Situationen immer Besonnenheit angesagt gewesen. Ein Erfolg in Bamberg und die Lage könnte sich möglicherweise schon wieder etwas entspannen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen