Niederlage
American Football: Allgäu Comets scheitern mit 32:7 in Frankfurt

Im Frankfurter Volksbank Stadion trafen die Allgäu Comets vor über 3.100 Zuschauern auf die Gastgeber, Frankurt Universe. Zu Beginn der Partie beherrschten beide Defensereihen das Spielgeschehen. Den Gastgebern gelang jedoch ein Fieldgoal zum 3:0. Doch die Allgäuer legten nach.

Ein 50 Yard Pass von Townsend auf Florian Borchert brachte die Comets bis an die 10 Yardlinie. Dies liesen sie sich nicht nehmen und Townsend bediente Francis Bah für den ersten Touchdown zum 3:7. (PAT Borchert) Wer sollte hier schon ahnen, dass dies die letzten Punkte für die Allgäuer sein sollten.

Auch diesmal dauerte es nicht lange. Frankfurt mit einem Puntfake im vierten Versuch und es stand 10:7. Dann waren es wieder die Verteidigungen, die dem Spiel ihren Stempel aufdrückten. Kurz nach Beginn der letzten beiden Minuten im ersten Durchgang waren es erneut die Gastgeber, die per Pass den Spielstand von 16:7 markieren konnten. Der Extrapunkt wurde geblockt und mit diesem Stand ging es auch in die Halbzeit.

Die Allgäuer fanden nach dem Seitenwechsel weiter nicht ins Spiel. Ein zu hoher Snap beim Puntversuch über die Endzone hinaus brachte den Safety für Frankfurt. Und die nächsten Punkte für Frankfurt folgten auch schnell, denn der Punt von Butcher war zu kurz und konnte von Universe aufgenommen und direkt in die Endzone zum 25:7 getragen werden. Townsend leistete sich bei strömendem Regen eine Interception, welche von Universe, mit einem kurzen Lauf, dankend angenommen wurde. Der Extrapunkt saß und dies war dann auch der Endstand von 32:7.

Brian Caler fehlten nach dem Spiel etwas die Worte. 'Sie waren das bessere Team und wir haben in der Offense einfach nichts hingebracht. Auch in den Special Teams haben wir keinen guten Job geleistet und hier zwei Touchdowns kassiert. Wenn wir Chancen haben wollen gegen Mannschaften mit viel Geld und auch gut gecoachte Teams, dann müssen wir fokusiert und diszipliniert spielen, sowohl in der Offense und Defense, als auch in den Special Teams. Aber ich bin stolz auf die Jungs, wie sie bis zum Ende gekämpft haben.'

Die Kemptener haben nun wieder ein spielfreies Wochenende, ehe sie die Rhein-Neckar Bandits im Illerstadion empfangen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen