Alpenverein
Alpinzentrum in Kempten: Kosten laufen aus dem Ruder

Für gut sieben Millionen Euro will die Kemptener Alpenvereins-Sektion ein Kletterzentrum im Westen der Stadt bauen, in dem auch die Geschäftsstelle des Vereins samt Funktionsgebäude und Gastronomie untergebracht werden.

Die Grundstücksfrage ist geklärt, nach den Wünschen der Stadt wurden mehr Parkplätze bereitgestellt und eigentlich hätte im kommenden März mit dem Bau begonnen werden sollen. Doch daraus wird nichts. "Wir müssen den Reset-Knopf drücken", sagt Norbert Grotz vom Vorstand der DAV-Sektion.

Die Kosten laufen aus dem Ruder, wie sich bereits bei den ersten Angeboten der ausgeschriebenen Arbeiten herausstellte. Will heißen: Die Planung für das Alpinzentrum muss komplett überarbeitet werden. Der Klettersport boomt. Nicht erst seit gestern, sondern seit Jahrzehnten.

Mehr zu dem Thema erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung (Kempten) vom 06.12.2014 (Seite 25).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ