American Football
Allgäu Comets gewinnen auswärts 31:6 gegen die Hurricanes in Saarbrücken

Eine bärenstarke Defense, die über die gesamte Spieldauer in Saarbrücken den Ton angab bescherte den Allgäu Comets den 6:31 Auswärtssieg. Vor ca. 800 Zuschauern, davon gut 60 Fans der Comets, zeigten die Spieler von Headcoach Brian Caler von Anfang an, dass sie im letzten Heimspiel der Hurricanes die Punkte mit ins Allgäu nehmen wollen. Die lange Anfahrt war wie in der Vorwoche in Marburg keinem Spieler anzumerken.

Nach einem nervösen ersten Drive der Comets-Offense kamen diese im zweiten Anlauf besser ins Spiel . Kevin Conrath erzielte mit einem kurzen Lauf die ersten Punkte für die Allgäuer. Maxi Feneberg verwandelte den Extrapunkt (PAT) sicher zur 7:0 Führung. Die Hurricanes fanden keine passende Antwort. Immer wieder wurden sie erfolgreich von der Verteidigung der Comets gestoppt.

Albert Rosette, Manoel Machinek, Matthias Barthel, Michael Huber konnten den Quarterback der Gastgeber immer wieder zu Fall bringen. So war es der Angriff um Shane Jackson der mit einem Pass auf Christian Hafels und PAT Maxi Feneberg den Halbzeitstand von 0:14 markierte. Doch das sollte es noch nicht gewesen sein.

Zu Beginn des dritten Quarter gelang den Gästen wieder fast alles in der Offense. Der Abschluss bildete diesmal ein Fieldgoal durch Maxi Feneberg. Doch diesmal konnten die Canes antworten. Durch ein Foul gelang ihnen ein neues First Down und Ballbesitz kurz vor der Endzone.

Dies lies sich Dixon nicht nehmen und erzielte die einzigen Punkte des Tages für die Gastgeber. Die Two Point Conversion blockte Albert Rosette. Nun war es wieder das Duo Jackson/Webb, das die Comets-Fans jubeln lies. Zuerst ein 50 Yard Pass auf Webb und dann ein weiterer für 20 Yards zum nächsten Touchdown durch Orlando Webb.

Den Extrapunkt erzielte wieder Maxi Feneberg per Kick. Wirklich gut aufgelegte Linebacker und Defense Line Spieler der Comets bescherten der Canes-Offense mehr als Kopfzerbrechen. So ging es für den Quarterback immer wieder nach hinten und nur selten gelangen ihnen erfolgreiche Spielzüge. Im Angriff der Gäste hingegen lief es wie am Schnürchen. Die Pässe fanden ihre Abnehmer und die Läufe brachten immer wieder große Raumgewinne.

So war es auch am Ende wieder Runningback Kevin Conrath mit den nächsten 6 Punkten. PAT durch Maxi Feneberg wieder per Kick. Das waren dann auch die letzten Punkte des Spiels. Mit 6:31 verabschiedeten sich die Allgäu Comes von ihren mitgereisten Fans und freuen sich nun auf das letzte Heimspiel gegen Stuttgart Scorpions.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020