American Football
Allgäu Comets besiegen Münchner Cowboys im Derby mit 62:29

Auf ein hitziges Derby hatten sich alle eingestellt. Doch das erste Saisonspiel der Allgäu Comets glich eher einem Warmlaufen denn einer heiß umkämpften Partie. Kemptens Football-Erstligist feierte bei den Cowboys in München einen nie gefährdeten 62:29-Sieg (14:0, 27:15, 7:6:, 14:8) – und bewies eindrucksvoll seine Ambitionen.

'Das war der fast perfekte Saisoneinstand. Die Offensive hat ein Bombenspiel hingelegt. Die waren kaum zu stoppen. Der einzige Wermutstropfen war, dass wir nach der hohen Führung hinten nicht mehr ganz so gut standen', sagte Defensive-Liner Francis Bah, der heuer auch als Defensive-Trainer bei den Comets mitwirkt. Zum Matchwinner wurde Neuzugang Grant Isdale. Der Schotte geizte nicht mit Touchdowns.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe unserer Zeitung vom 09.05.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ