Boxen
Ali Celik will deutschen Meistertitel in Kempten verteidigen

Setzt sich mächtig unter Druck: Profi-Boxer Ali Celik will im Falle einer Niederlage seine Karriere beenden. Zu seinem Training gehören derzeit auch Hunderte von Liegestütze.
  • Setzt sich mächtig unter Druck: Profi-Boxer Ali Celik will im Falle einer Niederlage seine Karriere beenden. Zu seinem Training gehören derzeit auch Hunderte von Liegestütze.
  • Foto: Tobias Schuhwerk
  • hochgeladen von Pia Jakob

Macht ihn die Kult-Box zum Kult-Boxer oder erweist sie sich als Karriere-Killer? Mit einer klaren Botschaft steigt Lokalmatador Ali Celik zum Auftakt der neuen Veranstaltungsreihe „Boxen im Süden“ am Samstag, 28. April in den Ring: „Es geht um alles oder nichts. Wenn ich diesen Kampf verliere, mache ich Schluss“, kündigt der 31-Jährige im AZ-Interview an.

Damit setzt sich der internationale deutsche Meister im Halbmittelgewicht mächtig unter Druck für seine Titelverteidigung gegen Kasim Gashi (27) aus Heubach (Baden-Württemberg). Ein Sieg könnte „Allgäu-Ali“ dem ersehnten EM-Kampf einen großen Schritt näher bringen.

In seiner Heimatstadt Kempten gelangen Profi Celik (sechs Siege, davon viermal K.-o.) bislang die wichtigsten Triumphe seiner Karriere. Am 4. Februar 2017 holte er in der Autofabrik Allgäu den Internationalen Deutschen Meistertitel gegen den kurzfristig eingesprungenen Bosnier Adnan Hadzihajdic.

Mehr über Ali Celik und die Veranstaltungsreihe "Boxen im Süden" erfahren Sie auf allgaeu.life, dem neuen Online-Portal der Allgäuer Zeitung. Jetzt kostenlos kennenlernen.

Den kompletten Artikel finden Sie auch im e-Paper und in der gedruckten Freitagsausgabe unserer Zeitung vom 27.04.2018, erhältlich unter anderem in den jeweiligen AZ Service-Centern und im Abonnement.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ