Special Eishockey SPECIAL

Eishockey
3:5 Sieg gegen Schongau Mammuts bringt ESC Kempten auf Platz 3 der Bayernliga Aufstiegsrunde

Ein strahlender Trainer Andreas Becherer war sichtlich erleichtert und zufrieden nach dem Auftritt seiner Mannschaft gegen den dritten Bayernligisten im vierten Spiel der Verzahnungsrunde. 'Wir waren heute von Beginn an bereit und haben umgesetzt was wir uns vorgenommen haben. Wir waren taktisch sehr diszipliniert und haben wenig zugelassen. Im zweiten Drittel haben wir die Tore zur rechten Zeit geschossen und im letzten Drittel war es ein Kampf beider Teams. Letztendlich haben wir verdient gewonnen.'

Die rund 70 mitgereisten Kemptener Zuschauer rieben sich verwundert die Augen. Vom ersten Bully an waren es ihre Sharks die beim höherklassigen Verein den Ton angaben. In den ersten 20 Minuten rollte Angriff um Angriff auf das vom starken Keeper Lohr gehütete Schongauer Tor. Die schwarz-gelben konnten sich nur selten mit Kontern von diesem Druck befreien. Verdienter Lohn war das 0:1 durch Tobias Epp in der 16. Minute.

Der Schongauer Coach Roman Mucha muss seinem Team in der ersten Pause wohl ordentlich ins Gewissen geredet haben, denn sein Team war nun sichtlich motivierter und baute ordentlich Druck auf. Doch Kemptens Fabian Schütze im Tor zeigte wieder eine überragende Leistung und machte Chance um Chance zunichte. Dafür machte es Tobias Pichler in der 27. Minute besser und verwandelte einen schönen Spielzug souverän zum 0:2. Als die Sharks in der 36. Minute eine Unterzahl fast überstanden hatten, fiel doch noch der 1:2 Anschlusstreffer.

Doch Tobias Epp hatte die richtige Antwort parat und stellte nur eine Minute später die zwei Tore Führung mit seinem zweiten Treffer wieder her. Schongau machte in dieser Phase weiter sehr viel druck, doch Kempten verteidigte sehr gut und erneut nur eine Minute später klingelte es schon wieder im Kasten der Mammuts. Johannes Friedl vollendete einen wunderschönen Konter über Aschenbrenner und Pawley zur souveränen 1:4 Führung zur zweiten Pause.

Diese hatte auch bis 5 min vor Spielende Bestand. Beide Teams schenkten sich nichts, es war ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Erneut in Unterzahl mussten die Sharks in der 55. Minute doch noch den 2:4 Anschluss hinnehmen. Aber auch dieses Mal dauerte es nur eine Minute und der sehr stark aufspielende Christian Engler machte das 2:5. Dies war bereits sein vierter Scorerpunkt an diesem Abend und auch die endgültige Entscheidung. Schongau nahm den Keeper heraus und verkürzte 15 Sekunden vor Spielende noch auf 3:5 aber dies war nur noch Ergebniskorrektur.

Nach dem Spiel feierten Fans und Mannschaft gemeinsam ausgelassen den hochverdienten Sieg und die drei Punkte.
Fazit: Mit so einer Einstellung und Leistung brauchen sich die Kemptener in dieser Gruppe vor keiner Mannshaft fürchten. Schongau konnte alle drei Treffer nur in Überzahl erzielen. Kempten gewinnt ein hochklassiges schnelles und spannendes Spiel absolut verdient und steht nun zu Recht auf dem dritten Platz. Nun gilt es diese Leistung in die schweren Spiele in Fürstenfeldbruck am Freitag und zuhause gegen Bad Wörishofen am Sonntag mitzunehmen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen