Sport
32. Allgäu-Triathlon am Sonntag bei Immenstadt

Über 1.000 Starter beim 32. Allgäu-Triathlon rocken am Sonntag (ab 7.30 Uhr) den Großen Alpsee bei Immenstadt. Die Entscheidungen fallen beim Allgäu Classic (1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren, 21,1 km Laufen) und über die Olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 45 km Radfahren, 10,5 km Laufen). <%IMG id='1144215' title='32. Allgäu-Triathlon'%>

Zudem gibt es über beide Distanzen Staffelwettbewerbe. Das Starterfeld ist hochkarätig besetzt. So tritt der ehemalige deutsche Hawaii-Sieger Faris Al-Sultan beim Allgäu Classic im Kampf um 4.000 Euro Siegprämie an. Sein härtester Rivale dürfte Maurice Clavel sein: Der 26-jährige Freiburger hat vor kurzem die Silbermedaille bei der Europameisterschaft 70.3 über die halbe Ironman-Distanz in Wiesbaden gewonnen.

'Ich bin gekommen, um zu siegen. Genau wie die anderen auch', sagte er im Mediengespräch am Alpsee. Auch die Frauen haben in Immenstadt Siegchancen. Denn sie starten 37 Minuten vor den Männern. Zu den Favoritinnen zählen Kristin Möller und Julia Gajer.
 
Der frühere Star-Triathlet Thomas Hellriegel (43)  verabschiedete sich derweil wegen gesundheitlicher Probleme aus dem Titelkampf und wird stattdessen als Radfahrer in einer der Staffeln mitmischen. Normann Stadler, Dritter im Bunde der deutschen Hawaii-Sieger, sagte wegen einer Infektes ab.
 
Zu den Promis im Staffel-Wettbewerb gehört Ex-Radprofi Jan Ullrich, der mit seinen Teamkollegen, dem Ski-Ass Frank Wörndl und dem Ex-Fußballprofi Uwe Wegmann, Spenden für die Kinderbrücke Allgäu sammeln will.  

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ