Memmingen
30 Punkte heißt das Ziel

Wer kann den Höhenflug des FC Memmingen stoppen? Das ist die Frage, die sich derzeit die Konkurrenz der Fußball-Bayernliga stellt. Die Antwort hat FCM-Kapitän Alexander Späth parat: «Derzeit nur wir selbst». Die Memminger sind in bestechender Form, was acht Siege in Folge (sieben in der Liga, einer im Pokal) untermauern. Am Samstag, 15 Uhr, empfängt der FCM die SpVgg Bayern Hof.

Bilanz: Die Statistik spricht für die Hausherren, die alle fünf Heimspiele in dieser Runde gewonnen haben und in der Arena nur einen einzigen Gegentreffer hinnehmen mussten. Die Gäste aus Bayerns Norden haben nur zwei ihrer bisher 13 Punkte auswärts geholt. In der Fremde gab es bei zwei Remis noch keinen «Dreier». Trainer Esad Kahric: «Wir wollen daheim ungeschlagen bleiben.»

Personelles: Trainer Kahric wird vermutlich auf den gleichen Stamm wie zuletzt zurückgreifen können. Durch die Verpflichtung von Benedikt Deigendesch hatte Kahric zuletzt mit dem neuen Mann, Max Lamprecht und Johannes Zwickl drei Auswechselspieler zur Verfügung, die sich nahtlos einfügten. Demnächst kehren auch Matthias Bader und Robert Bauer nach ihren Verletzungspausen zurück.

Mehmet Kocaslan, der zusammen mit Manuel Andorfer vom württembergischen Oberliga-Absteiger SpVgg Au gekommen war, ist wieder zu seinem Heimatverein zurückgekehrt. Beruf und Training in Memmingen ließen sich nicht vereinbaren.

Gegner: Der Elfte der Tabelle nimmt die Partie sehr ernst und reist bereits am heutigen Freitag an. Der Kader der Gäste wurde im Sommer runderneuert. Etliche Spieler mit Oberliga- oder sogar Regionalliga-Erfahrung wurden geholt, unter anderem der Ex-Memminger Matthias Jörg, der beim Bayernliga-Meister Weiden keinen Vertrag mehr erhielt.

Matthias Jörg verletzt

Der «Wandervogel» konnte wegen einer Verletzung aber noch kein Punktspiel bestreiten. Er ist nicht der einzige Ausfall, den Trainer Michael Voigt derzeit zu verdauen hat: Aydin Atak hat sich in der vergangenen Woche in Nürnberg beim Mannschaftsarzt des 1. FCN, Dr. Matthias Brem, seinen gebrochenen Mittelfuß operieren lassen. Torhüter Manuel Ott hat sich ebenfalls verletzt. Riccardo Rendondo steht hingegen nach seiner Rot-Sperre in Memmingen erstmals wieder zur Verfügung.

Aufgrund der personellen Besetzung hatten viele Experten Hof einen Platz im vorderen Tabellendrittel zugetraut.

Mögliches Aufgebot des FC Memmingen: Karl Kögel - Stefan Pfohmann, Alexander Späth, Johannes Rehm, Manuel Andorfer - Christoph Mangler, Stefan Zobel, Ejnar Kahric, Maximilian Knuth - Daniel Böck, Candy Decker. - Benedikt Deigendesch, Johannes Zwickl, Max Lamprecht, Alexander Elsner, Martin Gruber (Tor).

Schiedsrichter: Thomas Stein (27) aus Triefenstein (Unterfranken). Er leitet seit August Spiele bis zur Regionalliga und steht in der 3. Liga an der Linie. Assistenten: Alexander Arnold und Marcel Endres.

Pokal Gegner in der ersten Runde des bayerischen Pokalwettbewerbs wird (wie gestern kurz berichtet) der Bezirksoberligist VfB Durach sein. Die Partie findet am Mittwoch, 17.30 Uhr, in Durach statt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen