Schwimmen
15 Vereine aus drei Ländern beim Internationalen Bambinischwimmen in Lindenberg

Beim 19. Internationalen Bambinischwimmen in Lindenberg ging es hoch her. 15 Vereine aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben ihre Schwimmer an den Start geschickt. Für Gastgeber TV Lindenberger traten 36 Sportler im heimischen Hallenbad an.

Die Mädchen und Buben der Jahrgänge 1998 bis 2007 hatten bei dem Wettkampf sichtlich Spaß. Sie ließen jedoch auch keinen Zweifel daran, dass es für sie um mehr als nur die Teilnahme ging. Unter Anfeuerungsrufen kämpften sie um jeden Meter.

Die Stimmung war hervorragend. 'Das heute ist eine tolle Veranstaltung. Da hat auch mal der Nachwuchs die Möglichkeit, Wettkampferfahrung zu sammeln', sagte Abteilungsleiterin Hanne Bryxi.

Seit Herbst hatte der Trainerstab des TV Lindenberg die Bambini auf den Wettbewerb vorbereitet. Die Schwimmabteilung engagiere sich stark in einer 'umfangreichen Nachwuchsarbeit', so Bryxi. Stellvertretende Abteilungsleiterin Gabi Höß zeigte sich mit der Resonanz von auswärtigen Vereinen sehr zufrieden.

Haupttrainer Dominik Höß sparte nicht an lobenden Worten für seine Schützlinge: 'Das Gesamtresultat war sehr gut. Fakt ist, dass sich das Sondertraining für die gesamte Bambinimannschaft jeden Dienstag in den letzten drei Monaten bezahlt hat.'

Auf der Kurzbahn gelangen dem TV Lindenberg insgesamt vier Tagessiege durch Lea Henkel (50,75 Sekunden) und Arno Pesec (52,88) über 50 m Brust , Sarah Langes über 50 m Rücken (51,66) sowie Jonas Weiß über 50 m Freistil (40,72) in ihren jeweiligen Altersklassen.

Gleich viermal Silber holte Jonas Herz über 100 m Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil. Dreimal schlug hier Madlen Schmid (100 m Schmetterling, Rücken und Brust) zu. Jonas Weiß (50 m Rücken) und Helen Joy Wötzel (100 m Brust) kamen jeweils einmal auf Platz 2.

Siebenmal Bronze komplettierte den Medaillenregen für den Nachwuchs aus der Bergstadt. Ron Epple kletterte dreimal als Dritter aus dem Chlorwasser (100 m Rücken, Brust und Freistil). Jeweils einmal schafften das Cilian Claus (50 m Rücken), Sabrina Hiter (100 m Brust) und Sarah Langes (50 m Brust).

In der gemischten Staffel belegte der TV Lindenberg jeweils Platz 2 über 8 x 50 m Freistil und 4 x 50 m Freistil sowie den dritten Platz über 8 x 50 m Lagen und Rang 4 über 4 x 50 m Lagen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen