Wetkampf
1. Kemptener Karate Dojo im TVK erfolgreich beim bayerischen Kids Cup in Ingolstadt

Einen erfolgreichen Jahresabschluss bescherten sich die jüngsten Wettkämpfer des 1. Kemptener Karate Dojos im TVK am vergangenen Samstag. Beim bayerischen Kids Cup in Ingolstadt holten sie zwei Titel, vier zweite und zwei dritte Plätze.

Über seinen ersten Titel überhaupt auf einem Wettkampf durfte sich Noah Füssinger freuen. Der Elfjährige kämpfte sich im Kumite (Freikampf) der Youngsters (Jahrgänge 2002 und 2003) über 1,50 Meter ins Finale vor und traf dort auf Timon Dienlin aus Hersbruck.

Die beiden lieferten sich einen spannenden Kampf, in dem der Kemptener einen schmerzhaften Fußtritt abbekam. Nach kurzer Pause und einer Verwarnung für den Gegner konnte er jedoch weiterkämpfen und holte fünf Sekunden vor Ende den einzigen und entscheidenden Punkt zum Sieg.

Erfolgreichste Starterin aus Kemptener Sicht war Pauline Böhmig, die sowohl im Kumite als auch in Kata (Scheinkampf) ihre Klasse zeigte. Im Kumite der Youngsters unter 1,50 Meter schaffte sie souverän den Sprung ins Finale, wo sie gegen die Augsburgerin Emilia Zozin schnell für klare Verhältnisse sorgte und mit 5:0 in Führung ging. Am Ende gewann sie mit 8:3 und durfte sich über den Siegerpokal freuen. Im Kata Einzel gewann die Elfjährige ihre Vorrundenkämpfe alle klar, musste sich im Halbfinale jedoch der späteren Siegerin geschlagen geben. Im 'kleinen Finale' ließ sie nichts mehr anbrennen und holte sich mit einem 5:0-Sieg die Bronzemedaille.

Die gleiche Platzierung schaffte Böhmig auch zusammen mit Kim Fischer (10) und Katharina Kreß (10) im Kata Team der Youngsters in der Oberstufe (Grün- bis Braungurt). Nach einer knappen Niederlage im Halbfinale sicherten sich die drei Mädels gegen Ingolstadt Bronze. Fischer kam im Kata Einzel auf Rang fünf, Kreß wurde Siebte.

Einen guten Tag erwischte auch Davide Verrina. Der Neunjährige überzeugte im Kata Einzel der Karatekids (Jahrgänge 2004/2005) und gewann Runde um Runde mit den Katas Heian Nidan und Heian Godan. Am Ende durfte er sich über Silber freuen.

Ebenfalls Platz zwei holten sich Hannah Schäfer (11) und Valentin Fritz (11) im Kata Einzel der Youngsters in der Unterstufe (Weiß- bis Orangegurt). Die beiden zeigten saubere Katas und wurden mit der Medaille belohnt.

Zusammen mit Franziska Kreß und Annika Garber erkämpfte sich Schäfer noch eine weitere Silbermedaille. Das Trio überzeugte als Kata Team in der Unterstufe mit synchronen Katas und wurde mit Platz zwei belohnt. Kreß wurde im Einzel zudem gute Fünfte.

Gute Leistungen zeigten auch Maximilian und Samuel Batke auf ihrer ersten Meisterschaft sowie Leon Homfeld, Nico Wassermann und Anica Wieler. Für eine vordere Platzierung reichte es jedoch nicht.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen