Umfrage
Mehrheit gegen Skiverbund: Bayern wollen den Alpenplan erhalten

Bei einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid in ganz Bayern hat sich eine deutliche Mehrheit der Befragten im Freistaat gegen die Pläne für einen Liftverbund am Riedberger Horn im Oberallgäu ausgesprochen.

Unter 1004 repräsentativ befragten Bürgern in allen bayerischen Regierungsbezirken halten 80 Prozent den Bau neuer Bahnen und Pisten zwischen den Skigebieten Grasgehren und Balderschwang für falsch, nur zehn Prozent sind dafür. In Schwaben sprachen sich 75 Prozent der Befragten gegen den Liftverbund aus, 13 Prozent dafür.

Befragt wurden die Bürger in Bayern auch nach ihrer Meinung zum Alpenplan mit den Schutzzonen, den die Liftbefürworter verändern wollen. 91 Prozent der Befragten waren der Ansicht, dass die 'Ruhezonen ohne Ausnahme erhalten bleiben sollen'. Sie sprachen sich also auch gegen Ausnahmen für den Wintersport aus.

Derzeit gibt es in Bayern ein Förderprogramm, nach dem unter gewissen Bedingungen der Bau von Bergbahnen und Beschneiungsanlagen staatlich subventioniert wird. Zuschüsse für die Wintersport-Infrastruktur wie Bahnen und Schneekanonen halten laut der Emnid-Umfrage 70 Prozent der Bürger im Freistaat für falsch, 24 Prozent sind dafür.

Die Umfrage, die heute offiziell vorgestellt werden soll, hatte der Landesbund für Vogelschutz (LBV) in Auftrag gegeben. Der LBV gehört zusammen mit dem Alpenverein, der Alpenschutzorganisation CIPRA und dem Bund Naturschutz zu den Gegnern der Liftpläne am Riedberger Horn.

Eine Mehrheit der CSU dagegen will mit einer Änderung des Alpenplans erreichen, dass die Liftverbund-Pläne genehmigt werden können. Befürworter argumentieren mit der Wettbewerbsfähigkeit des Allgäuer Wintertourismus im Vergleich zu anderen Regionen wie beispielsweise Tirol.

Für den LBV seien die Umfrageergebnisse 'der klare Auftrag, sich weiterhin mit aller Kraft für den Erhalt des Alpenplans einzusetzen', sagte der Vorsitzende Norbert Schäffer. Er appellierte an die Landtagsabgeordneten, sich bei der anstehenden Abstimmung über die Änderung des Alpenplans an der 'eindeutigen Meinung der bayerischen Bevölkerung' zu orientieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019