Oberstdorf
Innendämmung ein heißes Thema

Im Neubausektor geht nicht mehr viel. In der Sanierung schon. Deshalb wird für den Baustoffhersteller Baumit aus Hindelang (Oberallgäu) die «Innendämmung» immer mehr zum heißen Thema, wie jetzt Baumit-Geschäftsführer Ludwig A. Soukup zu Beginn des diesjährigen Allgäuer Baufachkongresses im benachbarten Oberstdorf sagte.

1350 Baufachleute nehmen heuer an dem Kongress teil, der gestern begann und noch bis einschließlich Freitag dauert. Nach dem Eröffnungsvortrag zum Thema «Netzwerk Gehirn» von Professor Dr. Manfred Spitzer haben die Teilnehmer die Qual der Wahl: Aus 60 Fachvorträgen können sie sich das passende Programm zusammenstellen. Die Referenten kommen aus Verbänden, Wirtschaft, Industrie, Architektur, Forschung und Ingenieurwesen.

Stichwort Netzwerk: Zum zweiten Mal lautet das Motto des Allgäuer Baufachkongresses «Netzwerke knüpfen» - ein deutliches Zeichen dafür, dass sich in der Branche der einzelne Hersteller oder Verarbeiter schwer tut, erfolgreich zu sein. Gemeinsam geht das Leben und das Geschäft eben leichter.

Zusammenarbeit mit Händlern

So setzt Baumit konsequent auf die Zusammenarbeit mit dem Baustoffhandel. In den vergangenen drei Jahren wurden rund 40 Baustoffhändler im gesamten Bundesgebiet mit Baumit-Farbmisch-Centern ausgestattet. Für 2010 ist die Aufstellung weiterer solcher Farbmisch-Center geplant. «Unterstützend bieten wir den Händlern auch ein umfangreiches Vermarktungsprogramm an», erklärt dazu Baumit-Geschäftsbereichsleiter Vertrieb Heiko Werf.

Vermarktung, Nachhaltigkeit, Energie, Modernisierung: Um diese Schwerpunktthemen dreht sich heuer alles beim Kongress in Oberstdorf. Wobei Soukup zu bedenken gibt, dass Nachhaltigkeit nicht Gefahr laufen dürfe, zum Modewort zu verkommen. «Wir müssen über den Tag hinaus denken», so der Baumit-Chef, «und den langfristigen Erfolg vor dem kurzfristigen anstreben.»

Mit 2009 zufrieden

Trotz der schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ist der Hindelanger Baustoff-Produzent mit dem Geschäftsjahr 2009 zufrieden. Dies sei wesentlich auf die positive Absatzentwicklung bei Wärmedämm-Verbundsystemen zurückzuführen.

Bereits 1984 hatte die Baumit-Vorgängerfirma Wachter mit dem Treffen von Fachleuten begonnen -- damals noch mit einer Handvoll Unternehmer. Mit dem Baufachkongress in der heutigen Dimension werde laut Kongress-Leiterin Heike von Küstenfeld nicht nur das Ziel umgesetzt, alle am Bau Beteiligten zusammenzuführen. Das Treffen sei auch ein Bekenntnis zur Region. Die 2500 Übernachtungstage, die der Kongress zur Folge habe, würden dafür sorgen, dass viele Quartiere in Oberstdorf derzeit ausgebucht sind.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019