Kempten
«Endlich Nägel mit Köpfen machen»

14 Bäderorte und jede Menge Wellness-Angebote: der Gesundheitstourismus im Allgäu boomt. Dazu kommt eine Vielfalt medizinischer Angebote. Indes: Es fehlen die Vernetzung und eine gebündelte Präsentation. Daher ist es laut Professor Dr. Markus Jüster von der Hochschule Kempten höchste Zeit, die Marke «Gesundheitsregion Allgäu» ins Leben zu rufen. Um sich über dieses Thema auszutauschen, hatte die Kemptener Hochschule 60 Vertreter aus Tourismus, Medizin und Politik zum «Werkstatt»-Thema «Quo vadis, Gesundheitsregion Allgäu?» an einen Tisch geladen.

«Darüber geredet wird ja schon lange», merkte Staatssekretär Dr. Gerd Müller kritisch an. Jetzt gelte es, mit dem Thema in Arbeit zu kommen und endlich Nägel mit Köpfen zu machen. «Jeder wurschtelt mit seinem Gesundheitsangebot vor sich hin, aber keiner treibt ein Netzwerk voran», schimpfte auch Klaus Holetschek, Bürgermeister in Bad Wörishofen und Vorsitzender des Bayerischen Bäderverbandes.

Der Oberallgäuer Landrat Gebhard Kaiser versprach schließlich, Konkretes in die Wege zu leiten. Die Allgäu-Initiative, deren Chef er ist, werde mit der Hochschule das Dachwerk bilden. Jüster regte an, projektbegleitend eine Agentur ins Boot zu holen. Freilich schwebe über allem die Frage der Finanzierung. «Das ist ein klassisches EU-Leader-Projekt», sagte Staatssekretär Müller. Auch über die Co-Finanzierung müsse man sich Gedanken machen.

In der Gesundheitsbranche vollzieht sich laut Professor Jüster ein grundlegender Perspektivenwechsel. Statt als Kostenfaktor präsentiere sie sich zunehmend als Wachstumszweig. Die steigende Nachfrage nach gesundheitsbezogenen Produkten und Dienstleistungen habe bereits etliche Regionen in Deutschland dazu motiviert, ihre gebündelten Kompetenzen nach außen zu profilieren.

Das Allgäu hinke da noch hinterher. Dabei habe die Region besondere Alleinstellungsmerkmale wie die lange Bädertradition oder natürliche Ressourcen wie Berge und Seen zu bieten. (cis)

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019