München / Kempten
Ein Leben wie ein Drama

Er habe in letzter Zeit öfter den Wunsch gehabt, das alte Leben abzuschütteln und ein neues auf der Bühne zu beginnen, sagt Dave Kaufmann. Dieser Wunsch setzte sich offenbar so vehement in ihm fest, dass der Fensterputzer aus München eines Tages den Kugelschreiber in die Hand nahm und ein Bewerbungsschreiben aufsetzte. Adressat: Die Supertalent-Show bei RTL.

Dave Kaufmann singt gerne, und mit Songs von Frank Sinatra wollte er Dieter Bohlen und einem Millionenpublikum beweisen, dass er nicht nur gerne, sondern auch gut singt. Wie das Leben so spielt: Ein erster Wunsch Kaufmanns ist in Erfüllung gegangen. Er bekam nicht nur eine Zusage, ins Fernsehstudio kommen zu dürfen, sondern schaffte es beim «Supertalent» bis in die Endrunde. «Das ist wie ein Traum», schwärmt der 40-Jährige, der nun mit Siegern und «Supertalent»-Finalisten im Rahmen einer Tournee in zwölf deutschen Städten zu Gast ist - unter anderem am 27. Januar in der Big Box Allgäu in Kempten.

Die Supertalent-Show, das ist eine Art Sammelbecken für all jene, deren Leben nicht unbedingt kerzengerade verläuft. Hier stehen Menschen auf der Bühne, die ungewöhnliche Geschichten erzählen, haarsträubende mitunter, die einem kalte Schauer über den Rücken jagen. Vermutlich wird die eine oder andere Geschichte bewusst übertrieben wieder gegeben, damit viele Tränen der Rührung im Publikum fließen.

Sohn von Günther Kaufmann

Gleichwohl betont Dave Kaufmann im Gespräch mit unserer Zeitung, dass er nicht auf das Mitgefühl der Zuschauer aus sei. Wobei sein Leben einem Drama gleicht: Die Mutter stirbt an Krebs, als Dave 17 Jahre alt ist. Der Kontakt zum Vater und Schauspieler Günther Kaufmann reißt ab.

Sein Vater war einst wegen Mordes zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt worden, kam dann aber frei, weil er mit seinem falschen Geständnis seine Ehefrau schützen wollte, die ohne sein Wissen den Mord in Auftrag gegeben hatte. Eine Freundin von Dave Kaufmann hängt sich auf, und sein bester Freund stirbt nach dem goldenen Heroin-Schuss in seinen Armen.

«Die Musik», sagt der Münchner, «hat mir geholfen, am Leben zu bleiben und zu kämpfen.» Die Songs von Frank Sinatra haben es ihm angetan, und weil er in der letzten «Supertalent»-Sendung mit dem Lied «White Christmas» den Schlusspunkt setzen durfte, ist sich Kaufmann sicher: «Ich gehöre schon jetzt zu den Gewinnern. Das war mein größter Augenblick bisher.»

Was folgte, waren zahlreiche Zuschriften von Zuschauern. Die einen schütteten dem Sänger ihr Herz aus und versicherten ihm, dass er ihnen mit seinem Auftritt im Fernsehen geholfen habe, den eigenen Kummer zu überwinden. Die anderen wollten wissen: «Wo kann man eigentlich eine Platte von dir kaufen?»

Noch gibt es keine Platte von Dave Kaufmann, der verspricht: «Ich werde nicht aufgeben, sondern mit aller Kraft versuchen, eine Plattenfirma zu finden.»

Weshalb der Sohn des Schauspielers Günther Kaufmann, zu dem er nach dem RTL-Auftritt wieder engen Kontakt hat, so fest an ein Leben als Künstler glaubt? «Weil ich mit dem Herzen singe und auf der Bühne zeigen kann, was ich wirklich fühle.» Ein Satz mit Pathos, wie gemacht eben für ein RTL-Supertalent.

Karten für die Show am 27. Januar (19.30 Uhr) in der Big Box Allgäu in Kempten gibt es unter anderem in den Service-Centern unserer Zeitung oder unter Telefon 01805/132132.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019