Trick
Wunderheilerin ergaunert 20.000 Euro in Kempten – Polizei warnt vor Betrugsmasche

Die Geschädigte aus dem Bereich Kempten ging am Freitagnachmittag einer dreisten Betrügerin auf den Leim. Im Kemptener Innenstadtbereich wurde sie von einer angeblichen Wunderheilerin angesprochen. Diese gab an, mittels besonderen Ritualen Unheil von ihr abwenden und ihr Vermögen vermehren zu können.

Da sich noch eine weitere Frau dazugesellte, welche die wundersamen Fähigkeiten der Heilerin gegenüber der Geschädigten bestätigte, ließ sich die Anzeigeerstatterin auf die Frauen ein.

Während des Rituals wurde das Opfer von der Betrügerin jedoch so abgelenkt, dass ein Bargeldbetrag von 20.000 Euro, welchen die Geschädigte zuvor besorgt hatte, in den Händen der Täterin verschwand. Erst Stunden später wird der Geschädigten bewusst, dass der Geldbetrag mit den Betrügerinnen zusammen verschwunden war.

Bei den beiden Täterinnen handelt es sich um eine ca. 60 Jahre alte Frau mit schwarzen Haaren, schwarzem Hut und einem schwarzen Mantel. Die zweite Dame war ca. 50 Jahre alt, hatte eine kräftige Statur und blonde Haare. Beide waren auffallend klein und sprachen gutes Russisch.

Die Polizei sucht hier nach Zeugen und warnt die Bevölkerung zudem vor dieser Betrugsmasche. Hinweise nimmt die Polizei Kempten unter 0831-9909-2140 entgegen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ