Kempten
Wieder Schwierigkeiten mit alkoholisierten Jugendlichen

Am Freitagabend trafen am Kemptener Illerdamm über ein Duzend Jugendliche aufeinander, von denen ein Teil nicht unerheblich alkoholisiert war. Ein 13-Jähriger mit 1,8 Promille schlug ohne ersichtlichen Grund einen 19-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Aufgrund dieses Ereignisses mischten sich noch andere Unbeteiligte ein und es kam zu diversen Provokationen. Dies war offensichtlich für den 13-Jährigen Anlass genug nochmals zwei andere und wiederum lebensältere Personen zu schlagen. Alle drei Opfer wurden leicht verletzt und eine Brille ging zu Bruch.

Nur einen Tag später fiel erneut eine Gruppe alkoholisierter pöbelnder Jugendlicher auf, der zum Teil die gleichen Personen wie vom Vortag angehörten. Der Großteil der 14 bis 17-Jährigen hatten bereits am frühen Abend Alkoholisierungen von über 1 Promille. Während ihrer Zusammenkunft leerten sie u.a. 2 Flaschen Wodka und hatten zusätzlich einen Kasten Bier dabei.

Über die Herkunft des Alkohols wollten sie keine Angaben machen. Nachdem die Jugendlichen ihren Müll aufgeräumt hatten, wurden sie nach Hause geschickt, bzw. direkt ihren Eltern übergeben.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019