Suche
Vermisstensuche in Kempten nach zwei Mädchen (6) endet glücklich

Zwei sechsjährige Mädchen beschäftigten am Dienstag Mittag die Kemptener Polizei. Weil die Schülerinnen nach der Schulpause nicht mehr in ihrem Klassenzimmer erschienen, suchten die Lehrkräfte den Schulkomplex eine Stunde lang ab. Als sie dann die Polizei verständigten, wurde eine große Suchaktion nach den Mädchen gestartet.

Insgesamt 20 Beamte der Kemptener Polizeien suchten fieberhaft im Umfeld der Schule nach den Ausreisserinnen. Zwei Polizeihunde, darunter ein Personensuchhund aus München, sowie der Polizeihubschrauber waren bereits in den Einsatz eingebunden, als nach zweistündiger intensiver Suche die Mädchen bei einem Kemptener Kaufhaus gesichtet wurden.

Dort konnten sie schließlich wieder in die Obhut ihrer besorgten Eltern übergeben werden. Einen Grund für die knapp dreistündige Odysse konnten sie nicht angeben, eigentlich seien sie recht schüchtern.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen