Sondereinsatz
Vermeintlicher Sprengstoff-Fund in Kaufbeuren entpuppt sich als harmlos

Fußgänger wurden gestern Nachmittag auf ein Päckchen aufmerksam, das ihnen gegenüber der Hauptwache des Fliegerhorstes auf einer Parkbank aufgefallen war. Sie informierten eine vorbeikommende Streifenbesatzung, die diesen Gegenstand als verdächtig einstufte.

Aus diesem Grund wurde die Technische Sondergruppe des Bayerischen Landeskriminalamts angefordert. Diesen Beamten gelang es dann gegen 20 Uhr Entwarnung zu geben, da sich in dem gußeisernen Bräter, der mit starkem Klebeband auffällig verklebt war, nicht um einen sprengstoffrelevanten Gegenstand handelte. In dem Bräter befanden sich lediglich verfaulte Lebensmittel. Wer diese dort abstellte ist noch unklar.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen