Special Blaulicht SPECIAL

Missverständnis
Vermeintlicher Schusswaffenbesitz löst Großeinsatz der Polizei in Kempten aus

Polizei (Symbolbild)
  • Polizei (Symbolbild)
  • Foto: Karl-Josef Hildenbrand
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Am Donnerstagabend, 16.12, kam es wegen einer vermeintlichen Schusswaffe zu einem Großeinsatz der Polizei in einem Restaurant in Kempten. Laut Polizei habe ein Gast eine Schusswaffe am Hosenbund einer am Nebentisch sitzenden Person gesehen.

Weil das Restaurant gut besucht war, schickte die Polizei ein Großaufgebot los. Bei der Durchsuchung der verdächtigten Person fand die Polizei allerdings keine Schusswaffe. Momentan ist noch nicht klar, welcher Gegenstand zu dem Missverständnis führte.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen