Drogen
Verdacht auf Handel mit Marihuana: Kriminalpolizei Kaufbeuren nimmt Ostallgäuerin (52) fest

Im Zuge überregionaler Ermittlungen stieß die Kriminalpolizei Kaufbeuren auf eine 52-jährige, die in Verdacht stand, mit Marihuana zu handeln. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kempten erließ der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Kempten einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung der Verdächtigen.

Beim Vollzug dieses Beschlusses am vergangenen Mittwochmorgen, wurden neben diverser Rauschgiftutensilien rund 450 Gramm Marihuana in einem Plastikbeutel entdeckt. Die weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben, dass die Frau das Rauschgift von einer Bekannten, die im Grenzbereich zu den Niederlanden wohnhaft ist, zuvor für mehrere tausend Euro erworben hatte.

Das Marihuana soll ausschließlich für den Eigenkonsum bestimmt gewesen sein. Die 52-Jährige erwartet nun ein Strafverfahren wegen illegaler Einfuhr von Betäubungsmittel.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen