Nötigung
Unterallgäuer (25) bedroht Autofahrer in Kaufbeuren

Ein 25-jähriger Unterallgäuer fiel an Allerheiligen gegen 19 Uhr in der Mindelheimer Straße auf, da er mit einem Messer herumfuchtelte und teilweise auch Autofahrer in aggressiver Art anhielt und bedrohte.

Die kurz nach dem ersten Notruf eintreffende Polizeistreife forderte den 25-Jährigen auf, das Messer abzulegen. Dieser Aufforderung kam der Mann aber nicht nach. Erst nach Androhung eines Schusswaffengebrauchs ließ der Mann das Messer fallen.

Gegen ihn ermittelt jetzt die Polizei wegen Bedrohung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Nötigung im Straßenverkehr. Er wurde in ein Bezirkskrankenhaus eingeliefert. Verletzt wurde durch den Vorfall niemand.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ