Nasse Fahrbahn
Totalschaden: Autofahrerin kommt auf A7 bei Kempten ins Schleudern

Polizei (Symbolbild)
  • Polizei (Symbolbild)
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Holger Mock

Am Sonntag gegen 1 Uhr ist eine junge Autofahrerin zu schnell gefahren und auf der A7 bei Kempten-Leubas mit ihrem Auto ins Schleudern geraten. Am Auto entstand Totalschaden, teilt die Polizei mit. 

Demnach kam die Frau an der Anschlussstelle Kempten-Leubas auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern. Sie stieß anschließend gegen die Mittelschutzplanke und die rechte Schutzplanke. 

Die Polizei schätzt den Schaden am Auto auf rund 25.000 Euro. Der Wagen musste abgeschleppt werden. Der Schaden an der Schutzplanke beträgt nach Angaben der Polizei rund 1.500 Euro. Die Frau bekommt eine Bußgeldanzeige in Höhe von 145 Euro und einen Punkt im zentralen Fahreignungsregister.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ