Ermittlung
Streit in Kemptener Obdachlosenunterkunft eskaliert: Mann (61) wird schwer mit Messer verletzt

Am Sonntagabend eskalierte gegen 22:40 Uhr ein Streit in einer Obdachlosenunterkunft in Kempten. Bei dem Streit wurde ein 61-Jähriger mit einem Messer schwer am Nacken verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. 

Zwischen einer 49-Jährigen und dem 61-Jährigen kam es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung in deren Verlauf der Mann auf die Frau einschlug und diese sich mit einem Messer wehrte. Der Mann wurde mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen, Schnittverletzungen am Nacken in ein Krankenhaus eingeliefert. Er konnte dieses zwischenzeitlich wieder verlassen.

Die Kriminalpolizei Kempten hat die weiteren Ermittlungen übernommen und geht davon aus, dass beide Beteiligten zur Tatzeit deutlich unter Alkoholeinfluss standen. Die Frau und eine weitere Person, gegen die sich ein möglicher Tatverdacht nicht erhärtet hat, wurden zunächst vorläufig festgenommen und zwischenzeitlich wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Kripo Kempten ermittelt wegen des Anfangsverdachts eines versuchten Tötungsdelikts.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019