Verdächtiger Mann gemeldet
Schusswaffe entpuppt sich in Kempten als Tierabwehrspray

Die Polizei hat einen Mann mit einer angeblichen Schusswaffe durchsucht. (Symbolbild)
  • Die Polizei hat einen Mann mit einer angeblichen Schusswaffe durchsucht. (Symbolbild)
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Am Montagabend ist bei der Polizei eine Mitteilung von einem verdächtigen Mann, der die Bahnhofstraße in Kempten entlang läuft und eine Schusswaffe mit sich trägt eingegangen. Kurz darauf traf die Polizei einen 33-jährigen Mann in der Bahnhofstraße an. Unter Androhung der Anwendung unmittelbaren Zwangs wurde der alkoholisierte Mann durch die Beamten zu Boden dirigiert, gefesselt und durchsucht, wie es im Polizeibericht heißt.

Anschein einer Schusswaffe

Bei der Durchsuchung fanden die Beamten in der Kleidung des Mannes ein Tierabwehrgerät, dass augenscheinlich wie eine Schusswaffe aussah. Den Gegenstand, der nicht dem Waffengesetz unterliegt, stellte die Polizei zur Gefahrenabwehr sicher.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen