Alkohol
Sattelzugfahrer beschädigt vermutlich betrunken Schutzplanke auf der A7 vor dem Allgäuer Tor

Heute Vormittag geriet gegen 9.15 Uhr ein Sattelzug auf der A7 in Fahrtrichtung Süden kurz vor der Raststätte Allgäuer Tor nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte die dortige Schutzplanke. Ein folgender Autofahrer konnte dies beobachten und rief den Notruf, während der Sattelzug in deutlich unsicherer Fahrweise seinen Weg fortsetzte.

An der Raststätte hielt der Fahrer an, tankte sein Fahrzeug und fuhr erneut weiter. Von einer Streife der Kemptener Verkehrspolizei konnte das Fahrzeug am Parkplatz Leubastal angehalten werden.

Dabei stellten die Beamten Anzeichen fest, die auf einen deutlichen Alkoholeinfluss des Fahrers hindeuten, der aber einen entsprechenden Test verweigerte.

Bei dem 45-jährigen, in Polen wohnhaften Fahrer wurde eine Blutentnahme zur Bestimmung des Alkoholwertes durchgeführt. Außerdem wird gegen ihn wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht ermittelt und sein Führerschein wurde einbehalten.

Glücklicherweise entstand lediglich Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Die betroffene Firma muss einen Ersatzfahrer schicken.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020