Immenstadt
Rettungshubschraubereinsatz wegen Kinderplanschbecken

Am Sonntag Abend teilte ein besorgter Bürger bei der Polizei ein auf der Iller treibendes, herrenloses Schlauchboot mit. Da aufgrund des hohen Wasserstandes ein Unfall nicht auszuschließen war, wurde der Uferbereich der Iller mit mehreren Polizeistreifen und Rettungskräften abgesucht. Nachdem der Uferbereich nicht komplett einsehbar war, kam der Rettungshubschrauber Christoph 17 zum Einsatz.

Erst als das vermeintliche "Schlauchboot" aufgefunden wurde, stelle sich heraus, dass es sich hierbei um ein Kinderplanschbecken handelt.

Dieses wurde vermutlich aufgrund der starken Regenfälle losgerissen und in die Iller gespült.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen