Überfall
Raub in Immenstadt vorgetäuscht

Ein 16-jähriger Jugendlicher beauftragte zwei Bekannte, von seinem Konto 50 Euro abzuheben. Dafür übergab er ihnen seine EC-Karte mit PIN. Die beiden Bekannten, 19 und 22 Jahre, hoben jedoch anstatt der 50 Euro 350 Euro ab.

Den Betrag teilten sie untereinander auf. Dem Auftraggeber gegenüber gaben sie an, nach Verlassen der Bank von einem unbekannten Mann mit vorgehaltenem Messer überfallen worden zu sein. Dieser Täter habe ihnen das Geld aus der Hand gerissen und sei geflüchtet.
Der 16-Jährige suchte mit seinen Bekannten die Umgebung nach dem Täter ab. Schließlich gingen sie zur Polizei, um Anzeige zu erstatten.
Bei den Vernehmungen verwickelten sich die beiden 'Überfallenen' in Widersprüche. Letztendlich gaben sie zu, den Überfall vorgetäuscht zu haben, um in den Besitz des Geldes zu gelangen.

Ein Teilbetrag konnte noch gesichert werden, den Rest hatten sie schon ausgegeben. Beide erwartet nun eine Anzeige wegen Vortäuschen einer Straftat.

(PI Immenstadt)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen