Flugunfall
Pilot (49) verletzt sich bei Landung auf Duracher Flugplatz schwer

6Bilder

Am Samstag gegen 13.30 Uhr ereignete sich am Duracher Sportflugplatz ein Flugunfall. Ein 49-jähriger alleine fliegender Pilot wollte mit einem Tragschrauber (zweisitziger Ultraleichthubschrauber) auf dem Flugplatz landen.

Das Fluggerät geriet beim Landeanflug aus geringer Höhe mit den Rotorblättern in Bodennähe, stürzte ab und überschlug sich mehrfach. Der Pilot aus dem Landkreis Weilheim-Schongau wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert.

Das Fluggerät wurde total beschädigt; es wird ein Schaden von über 40.000 € angenommen. Der Flugunfall wurde von Spezialisten der Verkehrspolizei Kempten aufgenommen. Der Ultraleichthubschrauber wurde zum Ausschluss technischer Mängel beschlagnahmt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen