Brandstiftung
Patientin (29) aus Bezirkskrankenhaus Kempten zündet Bett an

Am späten Mittwochabend hat eine 29-jährige Patientin des Bezirkskrankenhauses Kempten ihr Bett in Brand gesetzt.
  • Am späten Mittwochabend hat eine 29-jährige Patientin des Bezirkskrankenhauses Kempten ihr Bett in Brand gesetzt.
  • Foto: Mathias Wild
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Am späten Mittwochabend hat eine 29-jährige Patientin des Bezirkskrankenhauses Kempten ihr Bett in Brand gesetzt. Sie muss nun mit einem Ermittlungsverfahren rechnen, so die Polizei in einer Mitteilung. Verletzt wurde niemand. 

Demnach konnte das Pflegepersonal das Feuer schnell löschen. Der Brand zog die Matratze und das Bettzeug in Mitleidenschaft. Wegen des Feuerwehreinsatzes und der Rauchgase wurde die Abteilung über Nacht geräumt. Alle Patienten fanden einen Platz auf einer anderen Station, heißt es weiter in der Mitteilung. Die Polizei schätzt den Schaden auf einen hohen dreistelligen Betrag. Der Kriminaldauerdienst Memmingen hat die polizeilichen Erstmaßnahmen durchgeführt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen