Special Blaulicht SPECIAL

Befragung
Nach Betrugsanrufen im Allgäu: Statistische Telefonumfrage verunsichert Menschen

Die Polizei wies in einer Meldung auf Anrufer hin, die möglicherweise im Zusammenhang mit Vorbereitungshandlungen zu Wohnungseinbrüchen oder anderen kriminellen Maschen stehen. Derzeit findet jedoch eine Studie eines Forschungsinstitutes statt, die berechtigt telefonische Befragungen durchführt. <%IMG id='1451588' title='Anruf (Feature)'%>

Eine Frau aus Kempten teilte der Polizei mit, dass sie einen Anruf von einem Ministerium erhielt und unter anderem zu ihren Einkommensverhältnissen und ihrem Wohnort befragt wurde. Eine Nummer des Anrufers war nicht bekannt. Ob dieser Anruf mit der Studie zur Erforschung der Mobilität in Deutschland steht, die alle fünf Jahre durchgeführt wird, ist nicht bekannt.

Nachdem zwischenzeitlich mehrere Mitteilungen über ähnliche Anrufe bei der Polizei eingegangen sind, konnte in einer Vielzahl der Fälle festgestellt werden, dass kein krimineller Hintergrund besteht. Vielmehr dient diese Umfrage, die unter anderem durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur in Auftrag gegeben wurde, als Grundlage für eine wissenschaftliche Untersuchung.

Die Anfragen zu dieser Studie verlaufen anonymisiert doch es wird bei jedem Anruf eine Festnetznummer angezeigt. Diese kann im Zweifel auch zurückgerufen werden. Nicht immer ist es sofort ersichtlich, ob es sich bei solchen Anrufen um kriminelles Ausspähen handelt oder sie einem berechtigten Zweck dienen.

Geben Sie am Telefon niemals Kontodaten heraus

Die Polizei weist daher daraufhin, dass seriöse Anrufer zurückgerufen werden können und sie den Zweck ihres Anrufes glaubhaft belegen. Hinterfragen Sie den Grund des Anrufes und notieren sich in jedem Fall die angezeigte Telefonnummer. Sensible Kontodaten sind in keinem Fall telefonisch bekannt zu geben.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen