Betrugsmasche zu spät erkannt
Mitarbeiterin (22) bekommt vermeintliche Mail vom Chef: Betrüger erbeuten 1.500 Euro

Betrüger erbeuteten 1.500 Euro. (Symbolbild)
  • Betrüger erbeuteten 1.500 Euro. (Symbolbild)
  • Foto: StartupStockPhotos von Pixabay
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Ein unbekannter Betrüger hat von einer 22-Jährigen 1.500 Euro erbeutet. Die Frau hatte laut Polizei eine E-Mail bekommen, in der sie um die Herausgabe von persönlichen Kontaktdaten gebeten wurde. Der Täter gab sich als Vorgesetzter aus und konnte die 22-Jährige davon überzeugen, Codes von Guthabenkarten im Gesamtwert von 1.500 Euro über einen Messengerdienst zu verschicken.

Sie erkannte die Betrugsmasche erst, als der Täter zudem Bargeld von ihr forderte und alarmierte die Polizei. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ